Arsenal – Frankfurt: Vorschau, Quoten & Wetten

Sebastian
27.11.2019

Eintracht Frankfurt gastiert am Donnerstag (21:00 Uhr MEZ) bei Arsenal. Während sich die Gunners am fünften Spieltag der Europa League bereits fix für das Sechzehntelfinale qualifizieren können, wird die Aufstiegsfrage für die Adlerträger definitiv erst im Dezember entschieden. Ein zählbarer Erfolg in London erwiese sich im Fernduell mit dem punktgleichen Rivalen Standard Lüttich jedenfalls als besonders wertvoll, zumal die Belgier im letzten Spiel auf Arsenal treffen. In unserer Wettvorschau haben wir für Sie alle wichtigen Infos und vergleichen die Quoten für Arsenal – Frankfurt Wetten.
 


 

Durststrecke erhöht den Druck auf Emery

Arsenal ist mit 18 gesammelten Punkten nach 13 Runden nur Achter der Premier League. Am vergangenen Wochenende reichte es vor eigenem Publikum gegen den Abstiegskandidaten Southampton gerade einmal zu einem 2:2. Das Remis rundete den schlechtesten Saisonstart seit 37 Jahren ab. Aktuell läuft es überhaupt nicht rund bei den Gunners. Bewerbübergreifend sind die Nord-Londoner seit sechs Spielen sieglos. „Ich kann die Fans verstehen, was sie gegenüber der Mannschaft und mir fühlen. Ich kann ihnen nur sagen, dass ich hart für eine gute Performance arbeiten werde und wir zeigen wollen, dass wir es besser können“, sagte Trainer Unai Emery, der Medienberichten zufolge bereits schwer angezählt ist.

Seine Mannschaft brauche eine „gutes Resultat, das Selbstvertrauen und die Chance zur Verbesserung gibt“, so Emery. Umstellungen wird es wohl ebenfalls geben, wenngleich die Verletzungen von Ceballos, Saka, Kolasinac und Holding (fraglich) die Handlungsfreiheit einschränken. Die Europa League bietet immerhin Aussicht auf das erhoffte Erfolgserlebnis. Arsenal führt die Gruppe F mit zehn Punkten an. Die Verfolger Lüttich und Frankfurt folgen mit vier Zählern Abstand. Bereits ein Unentschieden oder Schützenhilfe von Schlusslicht Vitoria Guimaraes reichen zum Aufstieg.

Formkurve – Die letzten fünf Pflichtspiele

23.11. Southampton FC (PL) H 2:2
9.11. Leicester City (PL) A 2:0
6.11. Vitoria Guimaraes (EL) A 1:1
2.11. Wolverhampton Wanderers (PL) H 1:1
30.10. Liverpool FC (LC) A 9:10 n.E.

 


 

Eintracht will zurück zu sich selbst

Gunners-Krise? „Wir brauchen nicht über Arsenal sprechen, sondern über das, was unsere Leistung betrifft“, erklärte Frankfurt Trainer Adi Hütter vor der Reise nach London. Nach bewerbübergreifend zuletzt drei Niederlagen in Folge ist der Österreicher als Krisenmanager gefragt. Er hofft, dass seine Mannschaft ein anderes Gesicht zeigt und, zu „den Wurzeln zurückfindet“. Dass die SGE auch gegen starke Gegner bestehen kann, hat sie in dieser Saison durchaus gezeigt – Anfang November beim 5:1 gegen Bayern.

Verzichten müssen die Frankfurter gegen Arsenal auf Bas Dost und Sebastian Rode sowie Kevin Trapp und Marco Russ. Torwart Fredrik Rønnow steht dagegen wieder im Aufgebot. Schmerzhaft ist gewiss auch die Abwesenheit der Eintracht-Fans. Die UEFA bestrafte den Klub nach Ausschreitungen in Portugal mit einem Ausschluss für zwei Auswärtsspiele. „Wir fahren nach London, um etwas mitzunehmen“, stellte Hütter klar. Die Eintracht kann zwar auch im Falle einer Niederlage nicht ausscheiden, hätte aber am letzten Spieltag ihr Schicksal nicht mehr selbst in der Hand und wäre auf Schützenhilfe der Gunners angewiesen. Die haben aktuell Ladehemmung.

Formkurve – Die letzten fünf Pflichtspiele

23.11. VfL Wolfsburg (BL) H 0:2
10.11. SC Freiburg (BL) A 0:1
7.11. Standard Lüttich (EL) A 1:2
2.11. Bayern München (BL) H 5:1
30.10. FC St. Pauli (Pokal) A 2:1

 


 

Zahlen und Fakten zum Europa League Spiel Arsenal – Eintracht Frankfurt

  • Das bisher einzige Duell der beiden Teams endete am ersten Spieltag der EL-Gruppenphase mit 3:0 für Arsenal
  • Arsenal ist seit sechs Pflichtspielen ohne Sieg (0-2-4)
  • In der Europa League haben die Gunners ihre letzten sieben Heimspiele allesamt gewonnen
  • Frankfurts absolvierte zehn Europapokalspiele gegen englische Teams, gewann davon aber nur zwei (2-4-4)

Europa League 2019/20, Gruppe F, 5. Spieltag
Arsenal FC – Eintracht Frankfurt
28. November 2019, 21:00 Uhr MEZ
Emirates Stadium, London

TV Übertragung Arsenal – Eintracht Frankfurt: Wo kann ich das Spiel live sehen?
RTL, DAZN

Quotenvergleich für Arsenal – Frankfurt Wetten

Bringen die Gunners den Aufstieg in die K.o.-Phase der Europa League unter Dach und Fach? Findet Frankfurt in die Erfolgsspur zurück? Wie stehen die Wettquoten der Buchmacher? Wir machen für Arsenal – Frankfurt Wetten den Quotenvergleich.

Aus Sicht der Sportwetten Anbieter ist Arsenal der leichte Favorit. Die Quote auf einen Heimsieg bewegt sich allerdings im höheren Bereich um die 2.00. Eine Prognose für dieses Spiel wird erschwert, zumal beide Mannschaften in der Krise stecken. Womit hingegen schon gerechnet wird: Beide Teams treffen. In Verbindung mit dem Doppelte Chance Markt lässt sich damit eine nicht unattraktive Quote erzielen.

Anmerkung zum Quotenvergleich: Die hier angeführten Bet365 Verbesserte Quoten gelten, wenn Sie gleichzeitig auf die Teilnahme an der Bet365 Vorzeitige Auszahlung bei 2 Tore Vorsprung und Kombibonus verzichten.

Arsenal – Frankfurt 1 X 2
Betway Bonus 2.00 3.75 3.40
Interwetten Bonus 2.05 3.75 3.35
Sportwetten.de Bonus 2.02 3.85 3.51
Tipico Bonus 1.95 3.80 3.50
Bet365 Bonus 1.95 2.02 3.80 3.90 3.60 3.65
Bwin Bonus 2.00 3.60 3.70

Wettquoten Stand: 27. November 2019, 15:50 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!
 

AFC-SGE: Doppelte Chance & beide Treffen 1X 12 X2
Betway Bonus 2.00 2.20 2.50
Bet365 Bonus 1.95 2.10 2.60
Bwin Bonus 1.80 2.00 2.40

Wettquoten Stand: 27. November 2019, 15:50 Uhr | Quoten ggf. im Wettkonfigurator erstellt, sie können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!
 

Spezialangebote für Arsenal – Frankfurt Wetten