Atlético Madrid – Barcelona: Wettvorschau, Quoten & Promos

Sebastian
20.11.2020

Unter der Woche verzückte La Furia Roja die Herzen der spanischen Fußballfans und demütigte die deutsche Nationalmannschaft bei einem 6:0-Triumph. Am Wochenende rückt wieder der Ligabetrieb in den Blickpunkt, allen voran das Topspiel der 10. Runde zwischen Atlético Madrid und dem FC Barcelona. Während Barça nach turbulenten Wochen den hohen Erwartungen hinterherhinkt, schlüpfen die Colchoneros am Samstag (21:00 Uhr) als einziges noch unbesiegtes Team in die Favoritenrolle. In unserer Wettvorschau haben wir die wichtigsten Infos zum Spiel, vergleichen die Quoten und stellen Ihnen die besten Promos der in unserem Wettbonus Vergleich gelisteten für Atlético Madrid – Barcelona Wetten vor.
 


 

Suarez verpasst Duell mit dem Ex-Klub

Von den Topteams in Spanien erwischte Atlético Madrid zweifelsohne den bislang besten Saisonstart. Anders als Stadtrivale Real oder auch der FC Barcelona blamierte sich die Mannschaft von Trainer Diego Simeone nicht nur nicht, in La Liga ist sie sogar als einzige noch ungeschlagen. Atlético ist vor dem 10. Spieltag Dritter, mit drei Punkten und zwei ausgetragenen Partien weniger als Spitzenreiter Real Sociedad. Auch in Sachen Torbilanz (17:2) sind die Madrilenen die Nummer zwei. Dass Koke bei Spaniens 6:0 über Deutschland außerdem eine grandiose Leistung bot, passt ins Bild einer aktuell formstarken Atlético-Mannschaft.

Die Hoffnungen, im Spitzenspiel Big Point für das Titelrennen zu sammeln, trübten sich allerdings während der Länderspielpause. Aus Uruguay erreichte die Rojiblancos die Hiobsbotschaft, dass Stürmer-Neuzugang Luis Suarez erkrankt ist und daher gegen seinen Ex-Klub Barcelona sowie in der Champions League gegen Lok Moskau nicht zur Verfügung stehen wird. Der Unmut ist in Madrid nicht zuletzt wegen der in sozialen Medien kursieren Fotos von offen zur Schau gestellter Sorglosigkeit entsprechend groß. Neben dem Starstürmer fällt außerdem auch Hector Herrera wegen einer Muskelverletzung aus. Torwart Jan Oblak und Stefan Savic gelten als fraglich. Im Gegenzug stehen Diego Costa, Yannick Carrasco und Vito nach Verletzungen vor ihrem Comeback.

Formkurve – die letzten fünf Pflichtspiele

7.11. Cadiz CF (LL) H 4:0
3.11. Lokomotive Moskau (CL) A 1:1
31.10. CA Osasuna (LL) A 3:1
27.10. RB Salzburg (CL) H 3:2
24.10. Real Betis (LL) H 2:0

Kein Ende der Turbulenzen bei Barça

Der Blick auf die Tabelle ist für den FC Barcelona derzeit alles andere als erfreulich. Die Katalanen sind nur Achter, auf Platz eins fehlen neun Punkte. Sie haben allerdings ebenfalls zwei Spiele weniger ausgetragen. Sofern diese und das Gastspiel bei Atlético gewonnen werden, wäre Barça zumindest sportlich wieder im Soll. Die Probleme abseits des Spielfelds lassen sich nicht so leicht beheben. Die aktuelle Krise hat ein massives Loch in die Klubfinanzen gerissen. Nicht zuletzt deshalb trat auch bereits der umstrittene Präsident Josep Maria Bartomeu zurück.

Die Verhandlungen mit den Spielern über eine Gehaltsverzicht verliefen bislang ohne Ergebnis. Nun meldete sich die auch die Liga zu Wort und reduzierte die Gehaltsobergrenze fast um die Hälfte auf „nur“ 383 Millionen Euro. Und dann gibt es freilich noch die Akte Leo Messi ungelöst. Der Superstar wollte bereits im Sommer den Klub verlassen, dürfte nun aber seinen bis 2021 datierten Vertrag erfüllen. Außer es findet sich im Winter ein Klub, der La Pulga vorzeitig verpflichtet. Für weiteres Ungemach sorgt natürlich auch die Meniskus-Verletzung von Jungstar Ansu Fati. Außerdem muss Trainer Ronald Koeman gegen Atlético auf Sergio Busquets und Ronald Araujo sowie Philipp Coutinho und Samuel Umtiti verzichten.

Formkurve – die letzten fünf Pflichtspiele

7.11. Real Betis (LL) H 5:2
4.11. Dinamo Kiev (CL) H 2:1
31.10. CD Alaves (LL) A 1:1
28.10. Juventus Turin (CL) A 2:0
24.10. Real Madrid (LL) H 1:3

 


 

Zahlen und Fakten zu Atlético Madrid – FC Barcelona

  • In der ewigen Bilanz liegt Barça deutlich voran (95-51-67), auswärts ist sie allerdings negativ (35-23-48)
  • Atlético ist in der Meisterschaft seit 23 Spielen ohne Niederlage
  • Von den letzten 20 Duellen mit Barcelona konnte Atlético nur zwei gewinnen (2-6-12)
  • Barcelona ist bei Atlético seit fünf Gastspielen unbesiegt (3-2-0)

Atletico Madrid - Barcelona Wettvorschau Quoten Vergleich beste Angebote Wetten

La Liga 2020/21, 10. Spieltag
Atlético Madrid – FC Barcelona
21. November 2020, 21:00 Uhr
Estadio Wanda Metropolitano, Madrid

TV-Übertragung Atlético Madrid – FC Barcelona: Wo kann ich das La Liga Topspiel live sehen?
DAZN
 


 

Quotenvergleich für Atlético Madrid – Barcelona Wetten

Bleiben die Rojiblancos in der Meisterschaft unbesiegt? Meldet sich Barça mit einem Sieg im Titelrennen zurück? Wie stehen die Wettquoten der Buchmacher? Wir machen für Wetten auf Atlético Madrid – Barcelona den Quotenvergleich.

Atlético – Barça 1 X 2
bet at home logo Bet at home Bonus 2.90 3.35 2.35
unibet logo Unibet Bonus 2.95 3.45 2.43
bet365 logo Bet365 Bonus 2.90 3.50 2.30
bwin logo Bwin Jokerwette 2.80 3.25 2.45
admiral bet logo Admiral Bet Bonus 2.95 3.40 2.40
betsson logo Betsson Bonus 2.95 3.50 2.40
betway logo Betway Bonus 2.90 3.50 2.37
Interwetten Logo 30 Jahre Interwetten Bonus 2.90 3.20 2.40
mr green logo Mr Green Bonus 2.90 3.40 2.40 8.00
sky bet logo Sky Bet Bonus 2.95 3.35 2.35
tipico logo Tipico Bonus 2.80 3.40 2.45

Wettquoten Stand: 18. November 2020, 17:30 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!

Spezialangebote für Atlético Madrid – Barcelona Wetten

 

bet365 Logo
Endet in
::
Vorzeitige Gewinnauszahlung bei 2-Tore-Vorsprung (Es gelten die AGB | 18+)
Betsson Logo
Endet in
::
Vorzeitige Gewinnauszahlung bei 2-Tore-Vorsprung
Betano Logo
Endet in
::
15€ extra für Neukunden