Bayern – Paderborn: Vorschau & mit Traumquote bei BetVictor wetten

Christian
21.02.2020

Das Bundesliga Spiel FC Bayern München – SC Paderborn 07 findet am 21. Februar 2020 um 20:30 Uhr in der Allianz Arena statt. Selten hat der David gegen Goliath Vergleich besser gepasst. Auf der einen Seite der in allen Belangen übermächtige Rekordmeister. Auf der anderen Seite der Aufsteiger, der innerhalb von zwei Jahren von der 3. Liga in die Bundesliga aufgestiegen ist und seinen zweiten Versuch um den Klassenerhalt gestartet hat. In der Spielzeit 2014/15 spielten die Ostwestfalen ihre erste Bundesligasaison der Vereinsgeschichte, stiegen allerdings als Tabellenletzter wieder ab. Wobei erst drei Niederlagen an den letzten drei Spieltagen den Gang in die Zweitklassigkeit besiegelten. In der laufenden Spielzeit wurden die Paderborner abermals als Fixabsteiger angesehen. Nach 22 Spieltagen fehlt jedoch bloß ein Zähler auf den Relegationsplatz.

Der FC Bayern hat die Tabellenspitze erobert und wird alles daran setzen, sie bis zum letzten Spieltag nicht mehr abzugeben. Bayern gegen Paderborn – da geben die Wettquoten auf einen Heimsieg nicht sonderlich viel her. Oder etwa doch? Bei BetVictor können Sie mit der Superquote 51.0 auf einen Erfolg der Bayern setzen. Der Quotenboost richtet sich an Neukunden mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich und ist eine Alternative zum regulären BetVictor Neukundenbonus und zur BetVictor Wette ohne Risiko. Wenn Sie noch weitere Informationen einholen wollen, helfen wir Ihnen auf unserer Wettbonus Vergleich Seite weiter.
 


 

FC Bayern München: Erneut überfallsartig?

Lange haben bei den Kölner Fans die Hoffnungen auf eine Sensation gegen den Rekordmeister nicht gewährt. Bereits nach zwei Minuten brachte Robert Lewandowski nach Vorlage von Thomas Müller die Bayern mit 1:0 in Führung. Drei Zeigerumdrehungen später verwerte Kingsley Coman einen Assist von Thomas Müller. Der 30-Jährige hält nun nach 22 Spieltagen bereits bei unglaublichen 14 Torvorlagen. Dabei stand der gebürtige Weilheimer nur in 16 Begegnungen in der Startelf. Bereits nach 12 Minuten war das Spiel entschieden und der Drops für den Tabellenführer gelutscht. Denn Serge Gnabry verarbeitete eine Eckballvorlage von Joshua Kimmich in die gegnerischen Maschen. Danach war die Karnevalsstimmung der Geißböcke endgültig dahin und Schadensbegrenzung angesagt. Nach dem Pausentee schnürte Bayerns Nummer 22 nach Vorarbeit von Alphonso Davies einen Doppelpack, ehe Mark Uth nach Assist von Florian Kainz reine Ergebniskosmetik betreiben durfte.

Noch nie in der Bundesligageschichte haben die Bayern ein Auswärtsmatch so früh entschieden und dementsprechend erfreut war Trainer Hansi Flick nach dem Spielende. Dass sich die beiden Verteidiger Jerome Boateng und Benjamin Pavard ihre jeweils fünften Gelben Karten abgeholt haben und nun ihre Sperren im Heimspiel gegen den Tabellenletzten absitzen, wird den Fußballlehrer vermutlich auch nicht sonderlich stören. So könnten Lucas Hernandez, immerhin teuerster Einkauf der Vereinsgeschichte, und Winterneuzugang Alvaro Odriozola in die Startelf rutschen.
 
Formkurve: Die letzten fünf Pflichtspiele

16.02. 1. FC Köln (BL) A 4:1
09.02. RB Leipzig (BL) A 0:0
05.02. TSG Hoffenheim (Pokal) H 4:3
01.02. 1. FSV Mainz (BL) A 3:1
25.01. Schalke 04 (BL) H 5:0

 

SC Paderborn 07: 2020 auswärts stärker

Zwei Auswärtsspiele haben die Ostwestfalen 2020 absolviert und in beiden Matches konnte angeschrieben werden. Zunächst der 2:0 Erfolg beim SC Freiburg und zuletzt das 1:1 auf Schalke. Somit haben die Paderborner neun ihre 16 Zähler in fremden Stadien geholt.

Doch während von den Auswärtsfahrten Punkte mitgenommen werden konnten, schwächelt der Aufsteiger daheim. Alle drei Spiele in der Benteler Arena 2020 gingen verloren. Am vergangenen Wochenende die bittere 1:2 Heimniederlage gegen Chaosklub Hertha BSC. Folgend auf einen Eckball brachte Verteidiger Dedryck Boyata die Gäste mit einem gefühlvollen Kopfall nach Flanke von Santiago Ascacibar mit 1:0 in Führung. Das erste Tor von Winterneuzugang Matheus Cunha für Hertha verhinderte der Videoschiedsrichter, der den Treffer des Brasilianers wegen Handspiels des Vorlagengebers Krzysztof Piatek – ebenfalls ein Wintertransfer – annullierte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Paderborner zum kuriosen Ausgleich, als sich Gästetorwart Rune Jarstein bei einem Schuss von Dennis Srbeny fast schon von der Toroutlinie im kurzen Eck überraschen ließ. Und dennoch konnten sich die Hauptstädter drei Punkte sichern, da der Torhüter des SC Paderborn Leopold Zingerle zwar zwei Schussversuche abwehren konnte, aber ein Abpraller von Matheus Cunha mit der Hacke elegant Richtung Torlinie verarbeitet wurde. Der Abwehrversuch von Außenverteidiger Jamilu Collins landete im eigenen Gehäuse, weswegen der Treffer als Eigentor gewertet wurde.
 
Formkurve: Die letzten fünf Pflichtspiele

15.02. Hertha BSC (BL) H 1:2
08.02. Schalke 04 (BL) A 1:1
02.02. VfL Wolfsburg (BL) H 2:4
25.01. SC Freiburg (BL) A 2:0
19.01. Bayer Leverkusen (BL) H 1:4

 

Zahlen und Fakten zu Bayern – Paderborn

  • Bayern hat alle fünf Duelle gegen Paderborn gewonnen
  • Das einzige Heimspiel endete mit einem 4:0 Erfolg
  • Paderborn hat nur eines seiner letzten fünf Auswärtsspiele verloren
  • Die Münchner haben in diesem Jahrtausend noch kein Heimspiel an einem Freitag verloren

 


 
Bundesliga 2019/20, 23. Spieltag
FC Bayern München – SC Paderborn 07
21. Februar 2020, 20:30 Uhr
Allianz Arena, München
 
TV Übertragung Bayern München – SC Paderborn: Wo kann ich das Bundesliga Spiel live sehen?
DAZN
 

Quotenvergleich für Bayern – Paderborn Wetten

Es bedurfte keines Blickes auf die Wettquoten um zu wissen, dass der FC Bayern in diesem Duell die Favoritenrolle inne hat. Immerhin spielt der Rekordmeister daheim gegen den Aufsteiger, der noch dazu das Tabellenende einnimmt.

Dementsprechend gestalten sich die Wettquoten der Sportwetten Anbieter und schon ein Unentschieden dürfte als Sensationserfolg für die Gäste aus Paderborn gewertet werden.
 

Bayern – Paderborn 1 X 2
BetVictor Bonus 1.056 51.0 15.0 31.0

Bet-at-home Bonus 1.07 12.27 24.79
Betfair Gratiswette 1.06 16.0 50.0
betano logo NEU: Betano Bonus 1.09 18.0 35.0
Betway Bonus 1.06 15.0 29.0
Betsson Neukundenbonus 1.07 13.0 30.0
Bwin Bonus 1.05 15.0 29.0

888sport Bonus 1.06 14.0 34.0

Unibet Bonus 1.07 15.0 36.0
Bet365 Bonus 1.062 15.0 29.0
Tipico Bonus 1.05 15.0 30.0
Sportwetten.de Bonus 1.06 15.0 33.40
Sportempire Bonus 1.07 14.50 30.0

Wettquoten Stand: 21. Februar 2020, 12:20 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!
 

Spezialangebote für Bayern – Paderborn Wetten

 

BetVictor: Quote 51.0 auf Bayern Heimsieg gegen Paderborn

Wenn Sie sich für den Quotenboost entschieden haben, brauchen Sie nur einen der beiden grünen Buttons auf dieser Seite anwählen, dann leiten wir Sie direkt zur Aktion weiter. Melden Sie sich als nächsten Schritt für die Aktion an. Danach noch mindestens 5€ als Ersteinzahlung auf Ihr neues Wettkonto leisten und einen Wett-Tipp abgeben.
 

BetVictor Bayern München Paderborn Quotenboost wetten
© BetVictor

 
Mit Quote 51.0 auf die Bayern wetten

  • Setzen Sie maximal 1€ auf Bayern gewinnt gegen Paderborn am 21. Februar 2020
  • Nur Einzelwetten sind erlaubt
  • Die Wette muss noch vor dem Spielbeginn abgegeben werden
  • Kein Cash Out möglich

Wenn die Bayern den Sieg einfahren, wertet BetVictor Ihren Einsatz im ersten Schritt mit der regulären Quote aus. Die Spanne zur Quote 51.0 in Gratiswetten Guthaben. Dieses Guthaben muss binnen sieben Tagen aufgebraucht, kann aber auf mehrere Wetten aufgeteilt werden und Gewinne werden als Nettoerlös (Gewinn minus Einsatz) in Cash ausbezahlt.

Beachten Sie die AGB und Aktionsbedingungen von BetVictor.
 


 

BetVictor News Bayern München News