Bet-at-home: Quotenboost zu Manchester United – Tottenham Hotspur

Christian
03.12.2019

Englische Woche in der Premier League. Der 15. Spieltag steht auf dem Programm und hat für Fußballfans einige Leckerbissen auf dem Programm. Wie das Merseyside Derby. Oder Manchester United – Tottenham Hotspur. Das Spiel im Old Trafford steigt am 04. Dezember 2019 um 20:30 Uhr. Und birgt jede Menge Brisanz. Nicht nur weil der neue Tottenham Trainer Jose Mourinho auf seinen alten Arbeitgeber trifft, sondern weil auch bei Manchester United der Haussegen – wieder einmal – schief hängt. Obwohl im letzten Transferfenster viel Geld in die Hand genommen wurde, ist der Output erneut bescheiden. Rang neun mit bereits 22 Zählern Rückstand auf den Erzrivalen FC Liverpool.
 


 

Manchester United: Mittelmaß

In der Premier League Saison 2012/13 wurde der 20. und somit letzte Meistertitel der Vereinsgeschichte eingefahren. Damals in seiner letzten Spielzeit als Trainer auf der Bank: Sir Alex Ferguson. In seine großen Fußstapfen trat David Moyes. Erfolglos. Interimistisch durfte der Waliser Ryan Giggs die Saison zu Ende coachen. Unter dem Holländer Louis Van Gaal wurden die Ränge vier und fünf erreicht. Zu wenig für die eigenen Ansprüche. Unter Jose Mourinho wurde im ersten Jahr der sechste Endrang erreicht. 2017/18 der Sprung zum Vizemeistertitel. Doch dann in der abgelaufenen Spielzeit wieder ein Absturz und die Trennung vom exzentrischen Startrainer. Ole Gunnar Solskjaer war als Interimstrainer derart erfolgreich, dass der Norweger nach 19 Spielen mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet wurde.

Jedoch just seit diesem Moment läuft es bei den Red Devils überhaupt nicht mehr. Mitschuld trägt auch die seit Jahren teils planlos wirkende Transferpolitik des Traditionsclubs. Obwohl jedes Jahr Unsummen in neue Spieler investiert wurden, hat sich keine Besserung eingestellt. Im Sommer 2019 wurde Harry Maguire zum teuersten Verteidiger der Welt gemacht. Auch für Aaron Wan-Bissaka und Daniel James wurde tief ins Portemonnaie gegriffen. Dafür wurde aber Romelu Lukaku nach Italien zu Inter Mailand verkauft. Und hat in der Serie A an den ersten 14 Spieltagen bereits zehn Tore erzielt.
 

Bet-at-home Manchester United Tottenham Hotspur Quotenboost
© Bet-at-home

 

Bet-at-home Quotenboost: Manchester United auf 10.0, Tottenham Hotspur auch

Besser machen können es Neukunden mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz bei Bet-at-home. Und zwar mit erhöhten Quoten. Und sich zusätzlich den Bet-at-home Neukundenbonus sichern. Den wir für Sie auf Herz und Nieren getestet haben. Unsere Erkenntnisse lesen Sie auf unserer Sportwetten Bonus Vergleich Seite.
 


 
Wichtige Hinweise zum Bet-at-home Quotenboost

  • Nach der Registrierung müssen Sie Ihre erste Wette auf den Gewinner des Premier League Spiels Manchester United – Tottenham Hotspur am 04. Dezember 2019 platzieren
  • Setzen Sie vor dem Spielbeginn maximal 5€ als Einzelwette auf den Sieger
  • Sportwetten Anbieter Bet-at-home rechnet die erhöhte Quote im Hintergrund mit

Im Erfolgsfall wird Ihr Einsatz für Erste mit der regulären Quote in Cash ausgewertet. Die Differenz zur verbesserten Quote in Bonusguthaben. Damit das Guthaben zur Auszahlung gelangen kann, muss es innerhalb von 180 Tagen dreimal mit einer Mindestquote 1.50 freigespielt werden.

Beachten Sie die AGB und Aktionsbedingungen von Bet-at-home.
 


 

Bet-at-home News