Boxkampf Thurman – Pacquiao: Wetten, Quoten & Prognose

Sebastian
17.07.2019

Las Vegas bietet in der Nacht auf Sonntag die Bühne für ein Gipfeltreffen im Weltergewicht Boxen. Der „reguläre“ WBA Weltmeister Manny Pacquiao fordert den regierenden WBA Super Weltmeister Keith Thurman. Kann der 40-jährige „Pac Man“ dem Super Champ die erste Niederlage seiner Profikarriere zufügen? Wir haben für Sie die wichtigsten Infos zum WM-Fight im Weltergewicht, blicken auf die Quoten für Thurman – Pacquiao und wagen eine Prognose.

Regulär vs. Super?

Zugegeben die Welt des Boxens ist nicht immer leicht zu verstehen. Es gibt zahlreiche Verbände mit unterschiedlichen Titelträgern, aber wer ist denn nun der Beste seiner Gewichtsklasse? Unumstritten (undisputed) sind jene Boxer, die die WM-Titel der großen Boxverbände WBC, WBO, IBF und WBA vereinen. Wer zwei Gürtel trägt, darf sich vereinter (unified) Champion nennen. Die World Boxing Association hat darüber hinaus eine eigene Sonderregelung eingeführt. Wer einen weiteren großen WM-Titel hält oder seine WBA Weltmeisterschaft fünf Mal erfolgreich verteidigt, wird zum Super Champion befördert. Parallel dazu wird dann auch eine regulärer Champ geführt.

Vor dem anstehenden Kampf hält Keith Thurman den Super Titel. Manny Pacquiao ist der reguläre Titelträger und steht damit hierarchisch unter seinem Kontrahenten. Soviel zum theoretischen Teil. Praktisch wird die Frage nach dem besseren Boxer naturgemäß im Ring geklärt.
 


 

Mäßiges Thurman Comeback im Januar

Keith Thurmans Kampfname „One Time“ mag vielleicht etwas missverständlich wirken. Der US-Amerikaner verdankt ihn seiner K.o. Qualitäten. In der Tat gilt er als einer der härtesten Schläger im Weltergewicht (bis 66,678 kg). Eintagsfliege ist der 30-Jährige jedenfalls keine. Er ist während seiner Profikarriere unbesiegt, wurde 2013 interimistischer Weltmeister, zwei Jahre später regulärer und schließlich 2017 Super Champion der WBA.

Danach zwangen Verletzungen den Linksausleger Thurman zu einer fast zweijährigen Pause. Ende Januar 2019 feierte „One Time“ mit einem Sieg gegen Josesito Lopez sein Comeback. Überzeugen konnte Thurman bei seiner Rückkehr allerdings nicht. Den Titel verteidigte er durch eine „Mixed Decision“ der Ringrichter, musste dabei viele Schläge einstecken. War das tatsächlich nur das „Aufwärmen“ für die „Rückkehr in die Weltklasse“, wie Thurman er angekündigt hatte oder haben Ellenbogen-OP und Handverletzung doch mehr Spuren hinterlassen als angenommen?

Senator „Pac Man“ steigt wieder in den Ring

Manny Pacquiao hat ungeachtet des Kampfausgangs am 20. Juli den Status als Boxsport Legende sicher. Als bisher einziger Kämpfer gewann er Weltmeistertitel in acht verschiedenen Gewichtsklassen und holte dabei gleich zwölf verschiedene Gürtel. In seiner Heimat Philippinen ist Pacquiao auch Politiker, der ab und an mit kontroversen Wortspenden auffällt. Warum tut sich der 40-jährige Rechtsausleger noch 12 Runden im Boxring an?

„Ich liebe diesen Sport und bis diese Leidenschaft vergangen ist, werde ich weiterboxen“, erklärte Pacquiao 2017 nach seiner kontroversen Niederlage gegen Jeff Horn. Damals verlor er den Weltergewichtstitel der WBO. Ein Jahr später wurde „Pac Man“ regulärer Weltmeister der WBA. Möglicherweise ist es aber eine andere Niederlage, die ihn antreibt. 2015 stand er nämlich in Las Vegas Floyd Mayweather Jr. gegenüber und verlor einstimmig nach Punkten. Erst nach dem Fight stellte sich heraus, dass Pacquiao eine zuvor erlittene schwere Schulterverletzung verheimlicht hatte. Sollte er nun den Super Titel einsacken, könnte er versuchen, Mayweather für eine Revanche aus dem Ruhestand zu locken.

Zahlen und Fakten zum Boxkampf Thurman – Pacquiao

  • Zwölf Runden zu je drei Minuten stehen bei diesem WM-Boxkampf auf dem Programm
  • Thurman ist Linksausleger, Pacquiao Rechtsausleger
  • Keith Thurman ist nach 29 Profikämpfen unbesiegt und gewann davon 22 durch Knock Out (73 Prozent)
  • Manny Pacquiao absolvierte bereits 70 Kämpfe, gewann davon 61 (K.o.-Quote 56 Prozent)

World Boxing Association (WBA) Super World Championship im Weltergewicht
Keith Turman – Manny Pacquiao
20. Juli 2019, 5:00 Uhr MESZ
MGM Grand Garden Arena, Las Vegas

Keith Thurman
One Time
Geboren: 23. November 1988 in Clearwater, FL (USA)
Größe: 171cm
Reichweite: 175cm
Auslage: links
Kämpfe: 29 Siege (22 durch K.o.)
Titel: WBA Super Weltmeister

Manny Pacquiao
Pac Man
Geboren: 17. Dezember 1978 in Kibawe (Philippinen)
Größe: 166cm
Reichweite: 170cm
Auslage: rechts
Kämpfe: 61 Siege (39 durch K.o.), 7 Niederlagen (3 durch K.o.), 2 Unentschieden
Titel: WBA Weltmeister

Thurman – Pacquiao Wetten: Quotenvergleich zum WM-Boxkampf im Weltergewicht

Feiert Thurman einen Triumph gegen die Box-Legende? Bleibt Oldie Pacquiao ein Goldie? Gibt es gar ein Unentschieden? Wie stehen die Wettquoten zum Boxkampf? Wir machen für Sie den Quotenvergleich für Thurman – Pacquiao Wetten.

Wettanbieter Bonus Thurman Remis Pacquiao
Admiral Bonus 2.25 1.60
Bet365 Bonus 2.10 17.00 1.72
Bwin Bonus 2.20 21.00 1.66
Betway Bonus 2.15 19.00 1.70
BetVictor Bonus 2.10 21.00 1.727

Wettquoten Stand: 17. Juli 2019, 17:10 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!

Prognose zum WM Boxkampf Thurman – Pacquiao

Endlich wieder ein Box-Highlight ohne klaren Favoriten. Selbst die Boxexperten sind sich uneins, wer wohl diesen Kampf für sich entscheiden wird. Spannend ist in diesem Zusammenhang jedenfalls die Entwicklung der Wettquoten. Denn noch vor einigen Wochen war Manny Pacquiao Außenseiter. Nun hat Pac Man sogar leicht die Nase vorne. Das ist bemerkenswert, zumal Thurman eigentlich den höheren Titel trägt. Entscheiden für den Ausgang wird wohl, wer seine Qualitäten am besten in den Ring bringt.

Thurman hat sich seinen Kampfnamen mit zahlreichen K.o. Siegen redlich verdient. In den niedrigeren Gewichtsklassen ist das nicht selbstverständlich. Neben seiner Kraft kann freilich auch das Alter eine Rolle spielen. Thurman ist zehn Jahre jünger und hat trotzdem schon Routine gesammelt.

Als Linksausleger steht „One Time“ einem Rechtsausleger gegenüber, das heißt Pacquaios Schlaghand ist links. Linkshänder sind selten und auch für erfahrene Boxer knifflige Gegner. Auf diesem Niveau darf das aber keine Ausrede mehr sein. In der Vorbereitung hatte Thurman gewiss ausreichend Rechtsausleger als Sparring Partner.

Manny Pacquiao ist natürlich deutlich erfahrener als sein Gegner. Im Grunde gilt er als vielseitig und auch als schneller, wendiger Boxer. Doch im Alter verlieren alle Sportler an Schnellkraft und Explosivität. Als technisch besserer Boxer kann Pac Man aber sicher profitieren, wenn Thurman ähnlich viele Lücken offenbart wie in seinem letzten Kampf.

Expertenmeinungen innerhalb der Boxszene halten sich bei der Frage nach dem Sieger jedenfalls die Waage. Einigkeit besteht hingegen darüber, dass der Kampf wohl über die volle Distanz gehen wird und auf einen Punktsieg hinauslaufen wird. Dabei kann es durchaus auf eine Split Decision der drei Ringrichter hinauslaufen und die birgt naturgemäß das Potential für ein Unentschieden. Das wäre allerdings eine Wette mit hohem Risiko.
 


 

Spezialangebote für Thurman – Pacquiao Wetten

 

Es gelten stets die AGB und Aktionsbedingungen der Wettanbieter.