Boxkampf Wilder – Fury: Wetten, Quoten, Angebote & Prognose

Sebastian
30.11.2018

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kommt es in Los Angeles zum großen Showdown im Boxring. Der US- Amerikaner Deontay Wilder verteidigt seinen WBC Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen den britischen Herausforderer Tyson Fury. Keiner der beiden Boxer hatte in seiner Profikarriere bislang eine Niederlage hinnehmen müssen. Wir haben die wichtigsten Infos für Boxen Wetten auf Wilder – Fury, machen den Quotenvergleich, geben eine Prognose zum Boxkampf ab und stellen Ihnen die besten Wett-Angebote vor.

Wilder und das Ende der US-Durststrecke

Im Jänner 2015 beendete Deontay Wilder eine fast zehnjährige Durststrecke im US-Boxsport. Mit dem Sieg gegen Landsmann Bermane Stiverne im Kampf um den damals vakanten Weltmeistertitel des World Boxing Council holte Wilder als erster Schwergewichts-Boxer seit Shannon Briggs (2006) einen WM Gürtel für die USA. Anders als sein Vorgänger behielt “The Bronze Bomber” seinen Titel und verteidigte ihn bereits sieben Mal erfolgreich. Dabei musste er kein einziges Mal über die volle Distanz von zwölf Runden boxen.

Der Olympia-Bronzegewinner von 2008 Wilder gehört zu jenem elitären Kreis, der berechtigte Ansprüche auf das Erbe der über Jahre hinweg dominanten Klitschko-Brüder anmelden darf. Die Vereinigung mit den WM-Titeln der anderen Boxverbände ist sein erklärtes Ziel. Nach seinen jüngsten Siegen forderte er stets den britischen Vierfach-Champion Anthony Joshua. Verhandlungen über ein Match-Up verliefen jedoch ohne Ergebnis. Wilder steigt nun gegen einen anderen Briten in den Ring, nämlich Klitschko-Bezwinger und Ex-Weltmeister Tyson Fury.
 


 

Fury läutete Ende der Klitschko-Ära ein

Im selben Jahr wie Wilder krönte sich auch Tyson Fury zum Box-Weltmeister. Im November 2015 fügte “The Gipsy King” Wladimir Klitschko dessen erste Niederlage in zehn Jahren zu – nach zwölf Runden mit einstimmigem Urteil. Fury war Titelträger der WBA (Super), IBF, WBO, IBO. Auf den bisherigen Höhepunkt seiner Karriere folgte allerdings ein tiefer Fall. Zunächst verhinderte eine Knöchelverletzung ein Re-Match gegen Klitschko. Positive Tests auf Steroide und sogar Kokain führten zu weiteren Verschiebungen. Fury gestand psychische Probleme ein, machte seine verbliebenen Titel vakant und verlor auch seine Boxlizenz.

Tyson Fury erhielt die Lizenz Ende 2017 wieder zurück und feierte seither zwei Siege. Im Juni 2018 entschuldigte er sich bei Wilder für seinen britischen Kollegen Joshua, weil dieser ihn hinhielte: “Wenn Du gegen den Besten in diesem Land kämpfen möchtest, klopfe an meine Tür und warte, ob der Gypsy King nicht aufmacht. Der Ball ist bei Dir.” Am 1. Dezember tritt Fury zum zweiten Mal nach dem Klitschko-Fight an, um Weltmeister im Schwergewicht zu werden.
 


 

Wilder – Fury: Was sagen die Boxer?

Deontay Wilder: “Für mich ist es sehr wichtig Dominanz zu etablieren. Ich sage sehr oft, dass ich der Beste bin, am härtesten schlage und der böseste Mann auf dem Planeten bin. Ich glaube jedes Wort, das ich sage.”

“Auf diesen Moment habe ich meine ganze Karriere gewartet. Das ist meine Zeit. Fury hatte seine – als er Klitschko geschlagen hat. Wie er seinen Verpflichtungen als Champion nachkam, war seine Sache. Aber jetzt bin ich dran. Ich werde Fury ausknocken.”

Tyson Fury: “The Bronze Bomber hat den größten Fehler seines Lebens begangen. Wilder hat noch nicht gemerkt, dass ich es war, der sich für ihn entschieden hat und nicht andersherum. Es wird ein fürchterlicher Schock für ihn sein, wenn er mich im Ring sieht.”

“Dieser Swag ist nicht echt – es ist ein Fake. Ich schaue ihn an und sehe keinen bösen Mann, ich sehe einen Hochstapler.”

“Ich werde ihm so lange ins Gesicht schlagen, bis er so aussieht wie der Clown, der er ist.”

Zahlen und Fakten zum Boxkampf Wilder – Fury:

  • Zwölf Runden zu je drei Minuten stehen beim Weltmeisterschafts-Titelkampf auf dem Programm
  • Deontay Wilder ist unbesiegt und hat eine Knock-Out Quote von 97,5 Prozent
  • Tyson Fury ist ebenfalls unbesiegt und hat eine Knock-Out Quote von 70 Prozent
  • Wilders Kampfname “Bronze Bomber” ist eine Anlehnung an den legendären Joe Louis, der als “Brown Bomber” bekannt war
  • Tyson Fury stammt aus einer Familie von Boxern: Vater John Fury boxte zunächst als Bareknuckle Kämpfer (ohne Handschuhe) ohne Lizenz und später als Profi, Cousin Andy Lee war WBO Mittelgewichts-Champion, Cousin Hosea Burton britischer Meister im Leicht-Schwergewicht

WM-Titelkampf im Schwergewicht nach
World Boxing Council (WBC)

Deontay Wilder – Tyson Fury
2. Dezember 2018, ca. 06:00 Uhr (MEZ)
Staples Center, Los Angeles

Deontay Wilder
Geboren: 22. Oktober 1985 ins Tuscaloosa, USA
Größe: 201cm
Reichweite: 211cm
Auslage: links
Kämpfe: 40 Siege, 39 durch K.o.
Titel: WBC Weltmeister im Schwergewicht

Tyson Fury
Geboren: 12. August 1988 in Manchester, Großbritannien
Größe: 206cm
Reichweite: 216cm
Auslage: links
Kämpfe: 27 Siege, 19 durch K.o.
Titel: Ex-Weltmeister IBF, IBO, WBA (Super), WBO im Schwergewicht

Wo kann ich den Boxkampf Wilder – Fury live im TV sehen?
DAZN
 


 

Wilder – Fury Wetten: Quotenvergleich zum WM-Titelkampf im Schwergewicht (WBC)

Kann Deontay Wilder seinen Weltmeistertitel einmal mehr verteidigen? Gelingt Tyson Fury die Rückkehr an die Spitze des Boxsports? Wie stehen die Wettquoten bei den Buchmachern? Wir machen für Sie den Quotenvergleich zu Wilder – Fury.

Wettanbieter Bonus Wilder Fury
888sport Bonus 1.60 2.38
Betfair Bonus 1.61 2.50
BetVictor Bonus 1.571 2.50
Betway Bonus 1.61 2.37
Admiral Bonus 1.65 2.15
Bet365 Bonus 1.61 2.37
Bwin Bonus 1.53 2.50

Wettquoten Stand: 29. November 2018, 13:10 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!

Prognose zum Boxkampf Wilder – Fury

Deontay Wilder gegen Tyson Fury ist einer der unberechenbarsten Kämpfe der vergangenen Jahre und hat damit das Potential zu einem Klassiker der Boxgeschichte. Die Boxer pflegen unterschiedliche Stile. Wilder boxt unkonventionell und mit enormer Schlagkraft, ist bei den Buchmachern Favorit. Fury ist in puncto Technik besser und ist in seiner Laufbahn sicher den prominenteren Gegnern (mit Erfolg) gegenübergestanden, gilt also auch als taktisch sehr gut. Wiewohl die Fähigkeiten Wilders, der bei den Olympischen Spielen 2008 Bronze holte, nicht unterschätzt werden dürfen. Denn erfolgreiche Olympiateilnehmer sind stets gute Boxer.

Entscheidend für den Ausgang des Kampfes ist aber wohl ein anderer Faktor: Die Fitness von Tyson Fury. Der Brite hat sich den stattlichen Bauch längst wegtrainiert und präsentiert sich im Vorfeld des Kampfes in körperlich exzellenter Verfassung. Aber ob es tatsächlich für 12 Runden auf höchstem Niveau reicht, wird sich erst im Ring zeigen. Manche Boxexperten trauen Fury durchaus den “Auswärtssieg” in L.A. zu.

Die besten Sportwetten Angebote zu Wilder – Fury

Ein großer WM Boxkampf, vor allem im Schwergewicht, gehört zu den Highlights bei den Sportwetten. Die Wettanbieter legen sich entsprechend ins Zeug, die Angebote sind durchaus vielfältig.

888sport: Top-Quoten zu Wilder – Fury

Beim Sportwetten Anbieter 888sport gibt es einen Quotenboost für beide Boxer: 8.0 auf Wilder oder 15.0 auf Fury. Die verbesserten Wettquoten sind eine Ergänzung zum im Wettbonus Vergleich getesteten 888sport Bonus mit 200 Prozent auf die Ersteinzahlung.

888sport Boxen Wilder – Fury verbesserte Quote
© 888sport

Was ist bei diesem Angebot zu beachten?

  • Gilt für Neukunden aus Deutschland und Österreich
  • Sie benötigen den Aktionscode 200BONUS
  • Erste Wette als pre-event Einzelwette auf Wilder oder Fury
  • Wetteinsatz 5€
  • ein Cash-Out
  • Extragewinne als Freebet-Gutscheine, die sieben Tage gültig bleiben

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von 888sport.
 


 

Betfair: Beste Quote für Wilder

Auch Betfair schickt einen Quotenboost in den Ring: 10.0 auf Wilder oder 15.0 auf Fury. Sie merken, die Quote für Wilder ist höher. Allerdings gilt das Angebot nur als Alternative zum Betfair Bonus und kann daher nicht mit dem Willkommensangebot kombiniert werden.

Wilder – Fury Wetten Quoten Boxen Betfair
© Betfair

So kommen Sie an das Betfair Angebot:

  • Nur für Neukunden mit Wohnsitz in Deutschland
  • Registrierung mit dem Aktionscode ZSAO18
  • Einzelwette vor dem Start auf Wilder oder Fury
  • Maximaler Wetteinsatz fünf Euro
  • Kein Cash Out
  • Alle Gewinne als Gratiswetten (30 Tage gültig)

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von Betfair.
 


 

BetVictor: Mega-Quote für den Außenseiter

Wer an einen Sieg von Tyson Fury glaubt, findet beim britischen Wettanbieter BetVictor ein bärenstarkes Angebot: 101.0 auf Fury gewinnt durch Knock-Out., technisches K.O. oder Disqualifikation des Gegners. Das Angebot gilt als alternative Willkommensaktion zum BetVictor Bonus und für Neukunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wilder – Fury Quotenboost Wette
© BetVictor

Wie kommen Sie an den BetVictor Boost?

  • Registrieren Sie ein Wettkonto bei BetVictor
  • Gehen Sie vor der Ersteinzahlung auf die Aktionsseite zum Kampf Wilder vs. Fury
  • Melden Sie sich zur Aktion an
  • Zahlen Sie mindestens fünf Euro auf Ihr neues Wettkonto
  • Platzieren Sie Ihre erste Wette vor Kampfbeginn auf Sieg Fury durch KO, TKO oder Disqualifikation
  • Maximaler Wetteinsatz 1€
  • Kein Cash-Out
  • Extra-Gewinne als Bonusguthaben, das nach sieben Tagen verfällt

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von BetVictor.
 


 

Betfair Logo
Endet in
::
Quote 13.0 auf Bayern besiegt Ajax
Betsson Logo
Endet in
::
Quote 41.0 auf Bayern besiegt Ajax
888sport Logo
Endet in
::
Quote 11.0 auf Bayern besiegt Ajax