Wett-Vorschau: Borussia Dortmund – Hertha BSC

Sebastian
26.10.2018

Borussia Dortmund ist fraglos die Mannschaft der Stunde. Nach der 4:0-Gala in der Champions League gegen Atletico Madrid will der BVB gegen Hertha BSC die Tabellenführung in der Bundesliga auch am neunten Spieltag verteidigen. Die Berliner indes sind nicht zu unterschätzen und spielen als aktueller Tabellensechster bislang auch eine beachtliche Saison. In unserer Wett-Vorschau auf Borussia Dortmund – Hertha BSC widmen wir uns dem Quotencheck und einem Bwin PriceBoost zum Spiel.

BVB mit sechs Siegen in Serie

Nach einem zumindest wackligen Start hat Borussia Dortmund in den letzten Wochen richtig Fahrt aufgenommen. Der wettbewerbsübergreifend noch ungeschlagene BVB feierte sechs Siege in Serie und erzielte dabei bemerkenswerte 26 Tore. Im heimischen Signal-Iduna-Park traf die Borussia in allen sechs Pflichtspielen der laufenden Saison mindestens dreimal. Und das nun auch gegen ein internationales Schwergewicht wie Atletico Madrid, das von der Elf von Trainer Lucien Favre aber ebenso überrollt wurde wie zuvor etwa der 1. FC Nürnberg oder der VfB Stuttgart.

Trotz eines einmal mehr begeisternden Auftritts trat Kapitän Marco Reus nach dem Erfolg über Atletico auf die Euphoriebremse und warnte bei “Sport 1“ davor, in Folge dieses internationalen Highlights nun den Liga-Alltag auf die leichte Schulter zu nehmen: “Jetzt ist es ein Rausch. Aber diese Phase wird nicht die ganze Saison anhalten, da bin ich mir sicher. Wir sind alle Profis genug, dass richtig einzuschätzen. Schon am Samstag gegen Hertha BSC geht es wieder bei Null los.“
Eine leichte Rotation gegenüber dem Spiel am Mittwoch ist nicht unwahrscheinlich. Ob der gegen Atletico aufgrund von Oberschenkelproblemen ausgefallene Torjäger Paco Alcacer spielen kann, entscheidet sich wohl kurzfristig.
 


 

Kein Sieg mehr nach dem Bayern-Coup

Mit dem 2:0-Erfolg gegen den FC Bayern München am sechsten Spieltag hat Hertha BSC einem guten Saisonstart die Krone aufgesetzt. Seitdem allerdings reichte es für die Mannschaft von Trainer Pal Dardai in den auf dem Papier eher leichten Spielen beim 1. FSV Mainz 05 (0:0) und gegen den SC Freiburg (1:1) nur zu zwei Unentschieden. Eine Niederlage in Dortmund wäre nun zwar sicher keine Katastrophe, würde aber zu einem Negativtrend führen, den man in der Hauptstadt gerne vermeiden würde.

Personell aber ist Berlin besser aufgestellt als zuletzt. So stehen die gegen Freiburg fehlenden Innenverteidiger Karim Rekik und Niklas Stark voraussichtlich wieder zur Verfügung. Auch Vladimir Darida hat sich nach langer Pause herangearbeitet. Zudem gäbe der Kader etwa mit Davie Selke, Mathew Leckie oder Maximilian Mittelstädt Optionen her, um neue Akzente zu setzen.

Zahlen und Fakten zum Spiel Borussia Dortmund – Hertha BSC:

  • Dortmund gewann 32 von 69 Spielen gegen die Hertha (18 Remis, 19 Niederlagen)
  • Vier der letzten sechs Direktduelle endeten unentschieden (je ein Sieg)
  • Dortmund erzielte in den letzten sechs Spielen 26 Tore (4,33 im Schnitt)
  • Hertha ließ in den letzten drei Spielen nur ein Gegentor zu

Borussia Dortmund - Hertha BSC Bwin priceboost Wetten

Bundesliga 2018/19, 9. Spieltag
Borussia Dortmund – Hertha BSC
27. Oktober 2018, 15.30 Uhr
Signal-Iduna-Park, Dortmund

Wo kann ich das Spiel Borussia Dortmund – Hertha BSC live im TV sehen?
Sky

Quoten für Wetten auf Borussia Dortmund – Hertha BSC

Schwimmt der BVB weiter auf der Euophoriewelle? Kann Hertha BSC einen weiteren Riesen bezwingen? Wie sehen die Wettquoten der Buchmacher aus? Wir machen den Quotenvergleich.

Wettanbieter Bonus 1 X 2
Bwin Bonus 1.40 4.60 7.00
Admiral Bonus 1.42 5.10 7.10
Bet365 Bonus 1.40 4.75 8.00
BetVictor Bonus 1.40 5.00 7.50
Btty Bonus 1.40 4.95 7.00
neobet NEO.bet Bonus 1.40 4.90 7.20
Sportingbet Bonus 1.40 4.60 7.00

Wettquoten Stand: 25. Oktober 2018, 17:00 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!
 


 

Wettangebote zum Spiel Borussia Dortmund – Hertha BSC

 

Bwin PriceBoost: Alcacer trifft doppelt

Der Spanier Paco Alcacer hat in vier Kurzeinsätzen in der Bundesliga sieben Mal getroffen. In der Champions League absolvierte der Stürmer gegen Monaco seinen bisher einzigen Einsatz, sogar über die volle Distanz, und schoss ein Tor. Von der Länderspielwoche kam Alcacer mit drei Torerfolgen im Gepäck zurück. Das ergibt eine beeindruckende Bilanz. Wären da nicht diverse Wehwehchen, die den Angreifer davon abhalten, auf eine noch höhere Schlagzahl zu kommen. “Er muss sich an den Rhythmus gewöhnen, wieder alle drei Tage zu spielen. Wir wissen seine Einsatzzeit zu dosieren und hoffen, dass er gesund bleibt”, erklärte Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung, gegenüber der “Sportbild”. Alcacer hat in den letzten beiden Jahren nur elf Mal über 90 Minuten gespielt.

Zum Spiel Borussia Dortmund gegen Hertha BSC gibt es einen gleichermaßen verlockenden wie risikoreichen Bwin Priceboost. Denn auf die Wette “Alcacer erzielt zwei oder mehrere Tore” gibt es die erhöhte Wettquote 6.00. Der Quotenboost gilt für alle Bwin Kundinnen und Kunden und ist im Menü unter Fußball – PriceBoost zu finden.

Unser Wett-Tipp dazu: Bei der BVB-Pressekonferenz am Donnerstag ließ Trainer Lucien Favre offen, ob Alcacer einsatzfähig ist. Mehr Informationen werden möglicherweise am Freitag oder Samstag bekannt werden. Spätestens eine Stunde vor Matchbeginn muss feststehen, ob Alcacer im Aufgebot oder sogar in der Startelf steht. Sollte der Spanien dabei sein und der PriceBoost noch verfügbar, kann das Angebot durchaus lohnend sein.