Mr. Green erhöht die Quote zu den NBA Finals

Finn
13.06.2019

Der Three-peat ist nicht vielen Teams gelungen. Als erste NBA-Mannschaft stemmten die Minneapolis Lakers drei Titel infolge in die Höhe. In den 60er Jahren gelang es den Boston Celtics gar acht Meisterschaften am Stück zu gewinnen. Dann wurde es für eine Weile still bis die Chicago Bulls um Michael Jordan in neuen Jahren zwei Tree-peats feiern konnten. Die letzte Mannschaft, der es gelungen ist, die NBA dreimal infolge zu gewinnen kam aus LA. Kobe Bryant und Shaquille O’Neil haben zwischen 2000 und 2002 die NBA zu ihrem Hinterhof umfunktioniert. Die Golden State Warriors, das beste Team der letzten Jahre, würde gerne in diese illustren Runde aufgenommen werden. Damit sie eben nicht nur als eines der besten Teams der letzten Jahre gelten, sondern einer der besten aller Zeiten.

Doch so einfach ist das ganze nicht. Steve Kerr und seine Mannen stehen zum fünften Mal im Finale, aber das erste Mal mit dem Rücken zur Wand. Die Toronto Raptors führen mit 3:2. Das sechste Spiel findet in der Oracle Arena in Oakland statt und die Warriors möchten auf alle Fälle ein siebtes Entscheidungsspiel erzwingen. Der Sportwetten Anbieter Mr. Green ist überzeugt, dass dies den Warriors gelingen wird und bietet eine erhöhte Quote auf Golden State.

NBA Finals Game 6 Quotenboost Mr Green Golden State

© Mr. Green

Angeschlagene Warriors

Die größten Sorgenfalten auf Steve Kerrs Stirn sind auf die zahlreichen Ausfälle der Warriors zurückzuführen. Man könnte argumentieren, dass wenn das Team gesund geblieben wäre, ohnehin keine andere Mannschaft eine Chance auf den Titel hätte, aber das sind nur Was-wäre-wenn-Szenarien. Fakt ist, dass Kevin Durant definitiv kein Spiel mehr in dieser Series bestreiten wird. Der Finals MVP aus den vergangenen zwei Jahren hat sich die Achillessehne gerissen und wurde bereits operiert. Durant, der in den Playoffs immer wieder eine schier endlose Kraftreserve zu finden scheint, wird den Warriors im sechsten sowie in einem möglichen Entscheidungsspiel fehlen.

Golden State wäre aber nicht Golden State, wenn der Ausfall von einem Spieler das Boot ins Wanken bringen würde. Zwar schmerzt der Ausfall von Durant, aber es gibt immer noch einen Stephen Curry. Im fünften Spiel hat der zweimalige MVP nicht nur wegen seinen 31 Punkten gezeigt, warum er so wichtig ist. Curry schafft es immer wieder mehrere Verteidiger auf sich zu ziehen und macht damit Platz für seinen Splash Brother Klay Thompson.

Für Toronto, für Kanada

Die Western Conference war zu Ende bevor sie begonnen hat. Jeder wusste, dass die Warriors schlussendlich im Finale stehen würden. Die Frage war nur, welche Mannschaft aus dem Osten wird dieses Mal gegen Golden State untergehen. Es wurde nicht Boston, obwohl man den Celtics einiges zugetraut hatte. Mit den Milwaukee Bucks ist auch die beste Mannschaft des Grunddurchgangs gescheitert. Am Ende hat sich Toronto behaupten können und der Weg der Kanadier in die Finals hätte nicht spektakulärer ausfallen können.

Im siebten Spiel gegen die 76ers aus Philadelphia stand es Augenblicke vor Schluss 90-90. Der Ball verließ Kawhi Leonards Hände und das Air Canada Centre verstummte. Eins, zwei, drei und viermal sprang die Kugel auf dem Ring. Nachdem vierten dumpfen Geräusch landete der Ball im Korb. Zwar wird man einen derart magischen Moment nicht nachstellen können, aber Toronto blickt auf Kawhi Leonard. Der stille Small Forward war in Game 5 mit 26 Punkten nicht nur der treffsicherste Raptor, er holte auch 12 Rebounds.
 


 

Zahlen und Fakten zum Spiel Warriors – Raptors:

  • Toronto lag bereits 3:1 vorne – so eine Führung wurde bisher nur einmal in den Finals verspielt und zwar von den Warriors.
  • Noch nie hat eine kanadische Mannschaft die NBA gewonnen.
  • Wenn Golden State das Finale für sich entscheidet, wäre es der sechste Three-Peat der NBA Geschichte.

NBA Finals 2019, Game 6
Golden State Warriors – Toronto Raptors
14. Juni 2019, 03:00 Uhr
Oracle Arena, Oakland

Wo kann ich das Spiel Golden State Warriors – Toronto Raptors live im TV sehen?
DAZN
 


 

Quotenvergleich für Golden State – Toronto Wetten

Gelingt Golden State der Ausgleich? Kann Toronto als erste kanadische Mannschaft die NBA gewinnen? Wie stehen die Wettquoten der Buchmacher? Wir machen für Wetten auf Deutschland – Spanien den Quotenvergleich.

Wettanbieter Bonus Warriors Raptors
Mr. Green Bonus 1.68 2.23
Admiral Bonus 1.68 2.15
Bet365 Bonus 1.71 2.20
Bwin Bonus 1.70 2.20

Wettquoten Stand: 13. Juni 2019, 13:25 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!

Mr. Green: 20.0 auf Golden State Warriors

Die Golden State Warriors möchten zuhause den Ausgleich schaffen und den Traum vom Three-peat am Leben halten. Bei Mr. Green können Sie jetzt mit einer erhöhten Quote darauf wetten, dass die Warrios im Game 6 gegen die Raptors gewinnen. Der Buchmacher hievt die Quote von 1.65 auf 20.0 hoch. Dieses Angebot ist nur Neukunden, die einen festen Wohnsitz in Deutschland, der Schweiz oder Österreich haben. Registrieren Sie sich vor Spielbeginn und setzen Sie maximal einen Euro auf die Warriors. Die erhöhte Quote erscheint automatisch auf Ihrem Schein. Das Angebot gilt nur für die Auswahl „Head to Head“: Golden State Warrios.

Sie dürfen nur Einzelwetten spielen und wenn sie richtig iegen, dann bekommen Sie das 20-fache Ihres Einsatz als Gewinn. Diese Summe wird nicht Gratiswetten oder dergleichen ausbezahlt, sondern in Echtgeld Außerdem können Sie sich neben dem Quotenboost auch noch den Mr. Green Bonus schnappen.
 

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von Mr. Green | 18+
 

Mr Green News