Derby d’Italia Inter – Juve: Vorschau, Wetten und erhöhte Quoten

Christian
04.10.2019

Am Sonntag, 06. Oktober 2019 steigt um 20:45 Uhr wohl eines der wichtigsten Spiele des italienischen Fußballs – das traditionsreiche Derby d’Italia. Das Giuseppe Meazza Stadion öffnet seine Pforten und bittet Gastgeber Inter Mailand und Rekordmeister Juventus Turin in sein Inneres. Nach sechs Spieltagen lacht Inter Mailand, Champions League Gegner von Borussia Dortmund, von der Tabellenspitze. Mit sechs Siegen aus sechs Spielen. Knapp dahinter lauert Juventus Turin. Der Rekordmeister, der am Dienstag Bayer Leverkusen mit 3:0 abgefertigt hat, hat zwei Zähler weniger auf dem Konto. Eine Nullnummer am zweiten Spieltag beim AC Florenz beeinträchtigt die ansonsten makellose Bilanz.

Werfen wir einen Blick auf die aktuelle Situation vor dem so traditionsreichen Derby. Und wie die Sportwetten Anbieter die Situation einschätzen. Zudem geben wir Ihnen die Wettquoten ausgewählter Buchmacher zur Hand. Abschließend erwartet Sie ein toller Quotenboost von Bet-at-home.
 


 

Inter Mailand: Reif für den Scudetto?

Antonio Conte hat Ende Mai Luciano Spalletti beerbt und den achtzehnfachen Meister übernommen. Der ausgerechnet bei Juventus Turin sehr erfolgreiche Spieler und Trainer soll die Nerazzuri zur ersten Meisterschaft seit 2010 führen. Dafür wurde kräftig investiert und vor allem ein großer Unruheherd beseitigt. Zumindest vorerst. Mauro Icardi wurde mit Kaufoption zu Paris SG verliehen. Geholt wurde dafür der bei Manchester United ebenfalls unzufriedene belgische Internationale Romelu Lukaku. Und gleich Alexis Sanchez mit ausgeliehen. Von Hertha BSC wurde der österreichische Nationalspieler Valentino Lazaro verpflichtet, der sein Können allerdings erst 41 Minuten lang in der Champions League gegen Slavia Prag zeigen durfte.

Sein Können zeigen darf der mittlerweile 33jährige Diego Godin. Der 138-fache Teamspieler Uruguays ist im Sommer ablösefrei von Atletico Madrid gekommen. Seitdem er eine Muskelverletzung auskuriert hat, ist er bei den Italienern gesetzt. Und hat seinen Anteil daran, dass Inter in der Serie A bislang erst zwei, und damit die wenigsten Treffer kassiert hat. In der Champions League läuft es noch nicht. Das maue 1:1 daheim gegen Slavia Prag war eine Enttäuschung. In Barcelona kassierten die Nerazzuri sechs Minuten vor dem Ende den entscheidenden Treffer zum 2:1.

Formkurve: Die letzten fünf Pflichtspiele

02.10. FC Barcelona (CL) A 1:2
28.09. Sampdoria (Serie A) A 3:1
25.09. Lazio Rom (Serie A) H 1:0
21.09. AC Milan (Serie A) A 2:0
17.09. Slavia Prag (CL) H 1:1

Juventus Turin: Beginn einer neuen Ära?

Nach fünf Scudetti war Schluss. Juventus Turin gab im Mai dieses Jahres bekannt, dass der Rekordmeister und Erfolgstrainer Massimiliano Allegri getrennte Wege gehen. Der 52-Jährige hatte 2014 die Nachfolge von Antonio Conte bei der alten Dame angetreten. Als sein Nachfolger wurde der 60-jährige italienische Fußballlehrer Maurizio Sarri bekanntgegeben, der ein Arbeitspapier bis 2022 unterschrieben hat. Zuvor musste er noch aus seinem Vertrag beim FC Chelsea herausgekauft werden, wo er Antonio Conte beerbt hat. Wie 2006 beim AC Arezzo.

Maurizio Sarri soll am besten dort fortsetzen, wo seine Vorgänger aufgehört haben: Mit dem Meistertitel. Das wäre dann sogar schon die neunte Meisterschaft am Stück. Aber nicht nur national soll der erfolgreiche Weg weitergegangen werden, sondern auch international reüssiert werden. Der Champions League Sieger von 1996 möchte endlich auch wieder einen internationalen Titel in Händen halten. Dafür wurde viel Geld in die Defensive investiert. Für die Innenverteidiger Matthijs de Ligt, Cristian Romero, Merih Demiral und die Außenverteidiger Danilo und Luca Pellegrini sollen zusammengerechnet kolportierte 188,5 Millionen Euro ausgegeben worden sein.

Nun treffen die beiden erfolgreichen Fußballexperten im Derby d’Italia aufeinander und dürfen zeigen, wessen Mannschaft die Vorgaben des Trainers erfolgreicher umsetzt.

Formkurve: Die letzten fünf Pflichtspiele

01.10. Bayern Leverkusen (CL) H 3:0
28.09. SPAL (Serie A) H 2:0
24.09. Brescia Calcio (Serie A) A 2:1
21.09. Hellas Verona (Serie A) H 2:1
18.09. Atletico Madrid (CL) A 2:2

 

Zahlen und Fakten zum Duell Inter Mailand – Juventus Turin

  • Von 176 Serie A Duellen hat Juve deutlich mehr gewonnen: 83/46/47
  • Als Trainer von Juve blieb Antonio Conte gegen Inter Mailand unbesiegt: 4/2/0
  • Die Bilanz von Maurizio Sarri gegen Inter Mailand ist ausgeglichen: 3/3/3
  • Cristiano Ronaldo hat in 50 Spielen für Juventus 32 Tore erzielt und zehn vorbereitet

Serie A 2019/20, 7. Spieltag
Inter Mailand – Juventus Turin
06. Oktober 2019, 20:45 Uhr
Giuseppe Meazza Stadion, Mailand
 
TV-Übertragung Inter Mailand – Juventus Turin: Wo kann ich das Spiel der Serie A live sehen?
DAZN
 

Quotenvergleich für Wetten auf Inter Mailand – Juventus Turin

Tabellenführer gegen Tabellenzweiter. Sechs Meisterschaftssiege gegen fünf. Eine starke Defensive gegen eine starke Defensive. Starspieler gegen Starspieler. Trainerkoryphäe gegen Trainerkoryphäe. Und Sportwetten Anbieter, welche die Quoten ganz eng beieinander ansetzen.

Dieses Spiel vorab einschätzen zu wollen, ist nicht einfach. Die bessere internationale Performance mag vielleicht für die alte Dame sprechen. Die größeren Erfolge von Antonio Conte für die Nerazzuri. Aber genau solche Spiele sind für Wettexperten interessant. Denn hohe Quoten bringen auch hohe Gewinne. Wir haben für Sie die Quoten von ausgewählten Sportwetten Anbietern in einer Tabelle in Zahlen gegossen.
 

Inter – Juve 1 X 2

Bet-at-home Bonus 2.58 11.0 3.09 2.79 11.0
Bwin Bonus 2.65 3.10 2.85
Bet365 Bonus 2.60 3.20 2.80
Betway Bonus 2.70 3.10 2.80
Tipico Bonus 2.65 3.20 2.75

Unibet Bonus 2.65 3.15 2.75
Betfair Gratiswette 2.50 2.90 2.70

888sport Bonus 2.65 3.10 2.75

Wettquoten Stand: 4. Oktober 2019, 19:20 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!
 

Spezialangebote für Inter Mailand – Juventus Turin Wetten

 

Bet-at-home: Quotenboosts für das Derby d’Italia

Auch Sportwetten Anbieter Bet-at-home hat sich vom Fußballfieber rund um den italienischen Fußballklassiker anstecken lassen und heizt den Quoten gehörig ein. Setzen Sie mit Quote 11.0 auf Inter Mailand oder Juventus Turin. Das Angebot richtet sich an Neukunden von Bet-at-home aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zusätzlich können Sie auch noch vom Bet-at-home Bonus profitieren, den Sie mit dem Aktionscode FIRST nützen können. Sollten Sie als Neukunde Rat suchen, empfehlen wir Ihnen unsere Wettbonus Vergleich Seite, wo wir für Sie die wichtigsten Punkte aufbereitet haben.
 

Bet-at-home Inter Mailand Juventus Turin Quotenboost
© Bet-at-home

 
Wichtige Hinweise
Sie finden die verbesserten Quoten auf der Homepage nicht. Wenn Sie sich gleich über unsere Seite registrieren, rechnet der Buchmacher die erhöhte Quote im Hintergrund mit. Hat dieser Teil geklappt, geht es um Ihre qualifizierende Wette für die Promotion. Beachten Sie:

  • Die erste Wette muss auf den Sieger des Spiels Inter Mailand – Juventus Turin am 06. Oktober 2019 platziert werden
  • Maximal 5€ kommen in den Genuss der verbesserten Quote
  • Geben Sie Ihren Wett-Tipp vor Spielbeginn als Einzelwette ab
  • Verwenden Sie die Cash Out Funktion, disqualifizieren Sie Ihre Wette für die Aktion

Haben Sie den Sieger richtig eingeschätzt, erhalten Sie Ihren Einsatz zunächst einmal mit der regulären Quote in Echtgeld abgerechnet. Die Spanne zum Quotenboost in Bonusguthaben. Dieses muss noch dreimal mit einer Mindestquote 1.50 umgesetzt werden. Dafür haben Sie 180 Tage Zeit.

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von Bet-at-home.
 


 

Bet-at-home News