DFB Pokal HSV – Stuttgart: Vorschau und erhöhte Quoten bei Betfair

Christian
28.10.2019

57.000 Fans durften sich am vergangenen Wochenende im Volksparkstadion über eine gelungene Performance ihres Hamburger SV freuen. Gegner und Titelkonkurrent VfB Stuttgart wurde mit 6:2 deklassiert. Doch das Spiel war ausgeglichener, als es das Ergebnis vermuten lässt. Die Schwaben verzeichneten 64% Ballbesitz und haben gleich viele Schüsse auf das Tor der Gastgeber abgefeuert. Nur das Visier war nicht gut genug eingestellt. Durch böse Schnitzer in der Abwehr musste der VfB erstmals in der zweiten Leistungsstufe sechs Gegentreffer hinnehmen. Am Dienstag, 29. Oktober 2019 ist der VfB Stuttgart im Rahmen der zweiten Pokalrunde abermals beim HSV zu Gast. Und wird versuchen die Fehler abzustellen.

Sportwetten Anbieter Betfair bietet Neukunden mit Wohnsitz in Deutschland einen attraktiven Quotenboost für beide Teams. Geben Sie Ihren Wett-Tipp auf den HSV mit Quote 15.0 oder VfB Stuttgart mit Quote 18.0 ab. Dafür müssen Sie sich bei Betfair am besten gleich über unsere Seite registrieren, den Aktionscode ZFBOGR verwenden und eine qualifizierende Wette aufgeben. Zudem bekommen Sie eine Vorschau auf das Spiel und die Wettquoten ausgewählter Buchmacher zur Hand.
 


 

Hamburger SV: Euphorie mitnehmen

In der ersten Pokalrunde hatten die Hamburger zu kämpfen. Drittligaaufsteiger Chemnitzer FC wurde erst im Elfmeterschießen aus dem Bewerb verabschiedet. Nach torlosen 45 Minuten ging der Außenseiter durch einen Elfmeter in Führung. Lukas Hinterseer gelang der Ausgleich. Sonny Kittel konnte eine erneute Führung der Gastgeber egalisieren. Der 13. Elfmeter wurde den Chemnitzern zum Verhängnis. Adrian Fein sorgte für die Entscheidung zugunsten der Hamburger.

Damit ist dem Halbfinalisten der Pokalsaison 2018/19 der Aufstieg in die zweite Runde gelungen. Dort wartet mit dem VfB Stuttgart der größte Konkurrent um die Rückkehr in die Bundesliga. Erst am letzten Spieltag ist man einander begegnet. Mit dem siebten Sieg bei drei Remis und einer Niederlage hat der HSV nach elf Spieltagen die Tabellenführung inne.

Trainer Dieter Hecking: „Heute Morgen herrschte eine gute Stimmung in der Kabine. Der Hunger ist da, auch die Aufgabe am Dienstag erfolgreich zu bestreiten. Die Mannschaft hat sehr viel Selbstvertrauen aus dem Spiel gestern mitgenommen und möchte diese Leistung am liebsten direkt wieder abrufen. Dass das aber nicht immer geht, wissen wir auch. Stuttgart wird seine Schlüsse aus dem gestrigen Spiel ziehen und wir müssen neue Wege finden, damit wir wieder gewinnen.“

Formkurve: Die letzten fünf Pflichtspiele

26.10. VfB Stuttgart (2. Liga) H 6:2
21.10. Arminia Bielefeld (2. Liga) A 1:1
01.10. Greuther Fürth (2. Liga) H 2:0
28.09. Jahn Regensburg (2. Liga) A 2:2
22.09. Erzgebirge Aue (2. Liga) H 4:0

VfB Stuttgart: Raus aus dem Tief

Auch der VfB Stuttgart hatte es in der ersten Pokalrunde mit einem Drittligisten zu tun. Die Reise führte ins Ostseestadion des FC Hansa Rostock. Ein Kopfball von Hamadi Al Ghaddioui nach Flanke von Daniel Didavi fand den Weg ins Netz. Den knappen Sieg brachten die Stuttgarter über die Zeit. Und bedeutete die erfolgreiche Revanche für das Pokalaus in der Saison 2018/19.

Die 2:6 Klatsche im Volksparkstadion war die dritte Niederlage in Serie. Gegen die Nachzügler Wehen Wiesbaden und Holstein Kiel setzte es zwei Heimpleiten. Mit drei Niederlagen ist nicht nur die Tabellenführung verloren gegangen, sondern Arminia Bielefeld hat sich auch den zweiten Rang gesichert. Möchte die Mannschaft des VfB die Mission Wiederaufstieg schaffen, sollte die Talfahrt möglichst schnell beendet werden.

Trainer Tim Walter: „Hamburg hat den Platz als verdienter Sieger verlassen, auch weil wir den Gegner eingeladen haben, Tore zu schießen. Hamburg hat das perfekt ausgenutzt. Wenn wir die Möglichkeit hatten, dranzukommen, haben wir es vermasselt. Und so kann eine Partie auch mal in dieser Höhe ausgehen. Für uns geht es weiter. Wir kommen am Dienstag wieder und probieren es auf ein Neues.“

Formkurve – Die letzten fünf Pflichtspiele

26.10. Hamburger SV (2. Liga) A 2:6
20.10. Holstein Kiel (2.Liga) H 0:1
04.10. Wehen Wiesbaden (2. Liga) H 1:2
27.09. Arminia Bielefeld (2. Liga) A 1:0
21.09. Greuther Fürth (2. Liga) H 2:0

Zahlen und Fakten zum Pokalspiel Hamburger SV – VfB Stuttgart

  • In der Bilanz liegt der HSV knapp vor dem VfB: 46/24/45
  • Nicht so im Pokal: 0/1/4
  • HSV Trainer Hecking spielt gerne gegen den VfB: 13/3/9
  • Der HSV ist seit sieben Heimspielen unbesiegt

DFB Pokal 2019/20, 2. Runde
Hamburger SV – VfB Stuttgart
29. Oktober 2019, 18:30 Uhr
Volksparkstadion, Hamburg
 
TV-Übertragung HSV – VfB Stuttgart: Wo kann ich das Pokalspiel live sehen?
Sky
 

Quotenvergleich für HSV – Stuttgart wetten

Der Saisonverlauf des Hamburger SV verläuft sehr zufriedenstellend. In der 2. Bundesliga liegt der HSV an der Tabellenspitze. Und hat am vergangenen Wochenende den VfB Stuttgart mit 6:2 deklassiert. Können die Hamburger gleich noch einen draufsetzen und den Sieg wiederholen?

Mit drei Niederlagen am Stück ist Unruhe beim VfB Stuttgart ausgebrochen. Der Aufstieg in die Bundesliga ist mit Leistungen wie in den letzten drei Spielen in Gefahr. Vor allem die Defensive hat gegen den HSV vogelwild agiert. Zieht Trainer Tim Walter die richtigen Rückschlüsse für den Pokalfight?

Die Sportwetten Anbieter trauen dem Braten noch nicht so recht. Auch wenn die Hamburger klar gewonnen haben, liegt die Quote auf einen Sieg des HSV auf oder knapp über 2.00. Aber hohe Quoten werden Freunde von Wetten kaum stören. Aber auch die Quote auf einen Sieg des VfB Stuttgart kann sich sehen lassen. Oder Sie erwärmen sich für den Quotenboost von Betfair.
 

Hamburger SV – VfB Stuttgart 1 X 2
Betfair Gratiswette 2.00 auf 15.0 3.60 3.40 auf 18.0
Bwin Bonus 2.05 3.50 3.40
BetVictor Bonus 2.05 3.60 3.50
Betway Bonus 2.00 3.60 3.30
Bet365 Bonus 2.05 3.40 3.50
Tipico Bonus 2.00 3.60 3.50

Unibet Bonus 2.05 3.60 3.40

Wettquoten Stand: 28. Oktober 2019, 14:00 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!
 

Spezialangebote für HSV – Stuttgart wetten

 

Betfair: Wetten Sie mit der Quote 15.0 auf den HSV oder 18.0 auf VfB Stuttgart

Der Quotenboost von Betfair kann sich sehen lassen. Ein Angebot für Neukunden aus Deutschland. Mit dem regulären Betfair Neukundenbonus ist die Aktion nicht kompatibel. Jedoch wetten Sie bei Betfair beinahe risikolos – denn wenn Ihre Wette leider nicht aufgeht, bekommen Sie Ihren Einsatz als Gratiswette rückerstattet.
 

Betfair DFB Pokal HSV VfB Stuttgart Quotenboost
© Betfair

 

  • Registrieren Sie sich bei Betfair mit dem Aktionscode ZFBOGR
  • Bevor noch das Pokalspiel zwischen HSV und VfB Stuttgart am 29. Oktober 2019 angepfiffen wird, geben Sie eine qualifizierende Wette auf
  • Dafür platzieren Sie 5€ Echtgeld als Einzelwette auf den Gewinner des Spiels
  • Es zählt das Ergebnis nach 90 Minuten und Cash Out ist nicht erlaubt
  • 24 Stunden nach dem Ende des Spiels erhalten Sie im Erfolgsfall Ihren Gewinn in Gratiswetten gutgeschrieben
  • Die Freiwetten bleiben für 30 Tage gültig und Gewinne werden als Reinerlös ausbezahlt

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von Betfair.
 


 

Betfair News