Rugby WM 2019 in Japan: Wetten, Quoten & Favoriten

Sebastian
19.09.2019

Zwischen 20. September und 2. November findet die neunte Auflage der Rugby Union Weltmeisterschaft statt. Erstmals richtet ein asiatisches Land das nach den Olympischen Sommerspielen und der Fußball-WM größte Sport-Turnier aus. Gastgeber der Rugby WM 2019 ist Japan. Angesichts der zuletzt schwachen Leistungen von Titelverteidiger Neuseeland, ist eine der spannendsten Weltmeisterschaften seit langer Zeit zu erwarten. In unserer Vorschau für Rugby WM Wetten haben wir die wichtigsten Infos für Sie zusammengefasst und vergleichen die Quoten.

Rugby Union, also die populärste Variante des Sports mit 15 Spielern pro Team, blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. Die Rugby Weltmeisterschaft ist dagegen ein neueres Phänomen. Die erste Austragung 1987 wurde entgegen heftigem Widerstand der britischen Verbände beschlossen, bahnte schließlich aber der Professionalisierung des Sports den Weg. Die Rugby WM ist mitgewachsen. 2019 nehmen 20 Nationalmannschaften teil, 1,8 Millionen Fans werden in den Stadien erwartet, bis zu drei Milliarden Zuschauer werden das Turnier im TV mitverfolgen.

Längst ist der Sport nicht mehr nur auf die Six Nations Europas (England, Schottland, Wales, Irland, Frankreich, Italien) sowie die drei Platzhirsche der südlichen Hemisphäre (Südafrika, Australien, Neuseeland) beschränkt. 2019 betritt Rugby folgerichtig Neuland. Erstmals findet die Weltmeisterschaft in Asien statt. Japan erlebt einen regelrechten Rugby Boom. Nicht nur wegen der Rolle als Gastgeber, der am Freitag (12:45 MESZ) gegen Russland das Turnier offiziell eröffnet. Die „Brave Blossoms“ (Tapfere Blüten) schlugen bei der WM 2015 sensationell Australien und verpassten den Aufstieg aus der Gruppenphase nur knapp.
 


 

Rugby WM 2019 Wetten: Die Favoriten

Während die Japaner auf einen weiteren Schritt in ihrer sportlichen Entwicklung hoffen, schielen andere Teilnehmer auf den Webb Ellis Cup. Die Trophäe für den Weltmeister ist nach eben jenem William Webb Ellis benannt, der 1823 in der Stadt Rugby angesichts einer drohenden Niederlage unter grober Missachtung der Fußball-Regeln den Ball in die Hand nahm und so den gleichnamigen Sport begründete.

Aktuell dürfen sich die „All Blacks“ von Neuseeland Weltmeister nennen. Der Rekordchampion gilt auch beim Rugby World Cup 2019 als größter Favorit. Geht es nach den Gegnern, gelingt den Neuseeländern der „Threepeat“ jedoch nicht. Sie sehen die „All Blacks“ seit 2015 auf dem absteigenden Ast. Die 26:47 gegen den Erzrivalen Australien galt gemeinhin als deutlichstes Indiz dafür. Nach der „Blackocalypse“ gelang mit 36:0 die Revanche gegen die „Wallabies“. Im letzten Test wurde mit Tonga ein anderer WM-Starter 92:7 abgefertigt. Das Auftaktspiel in Gruppe A bringt mit Südafrika ein direktes Duell gegen den laut Rugby WM Quoten größten Herausforderer.

Welche Teams von der Nordhalbkugel zählen zum engeren Favoritenkreis der Rugby WM 2019? Die besten Chancen werden England zugerechnet. Das Mutterland des Sports ist der bislang einzige Weltmeister aus Europa. Der Titelgewinn liegt aber bereits 16 Jahre zurück. England hat in der Gruppe C mit Frankreich und Argentinien zwei sehr starke Gradmesser für die Titelambitionen.

Irland ist aktuell die Nummer eins der Weltrangliste. Allerdings trauen viele Experten den Iren eher eine negative als eine positive Überraschung zu. Ihre Auslosung mit Auftaktgegner Schottland, Gastgeber Japan sowie Samoa und Russland ist jedenfalls knifflig. Nicht zu unterschätzen ist freilich auch Wales, das in diesem Jahr das Six Nations Turnier mit einem Grand Slam (fünf Siege) klar für sich entschied.

TV Übertragung Rugby WM 2019: Wo kann ich die Weltmeisterschaft live sehen?
Pro Sieben und ran.de übertragen die Rugby WM 2019 live. Dabei werden alle 48 Spiele im Livestream gezeigt. 31 Partien laufen auf Pro7 Maxx.
 


 

Rugby WM Wetten: Quotenvergleich Rugby Weltmeister 2019

 

Bet365 Bonus Bwin Bonus Betway Bonus Unibet Bonus
Neuseeland 2.25 2.25 2.37 2.50
Südafrika 5.00 4.50 4.50 5.00
England 5.00 5.00 5.00 5.00
Irland 10.00 10.00 11.00 11.00
Wales 10.00 10.00 12.00 10.00
Australien 13.00 15.00 17.00 15.00
Frankreich 34.00 26.00 34.00 29.00
Argentinien 41.00 41.00 51.00 41.00
Schottland 51.00 41.00 67.00 41.00
Japan 151.00 151.00 201.00 201.00

Wettquoten Stand: 19. September 2019, 16:30 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!
 

Kleines Rugby 1×1

Bei Rugby Union stehen sich zwei Teams zu je 15 Spielern gegenüber. Die Spielzeit beträgt 80 Minuten (2 x 40). Der Ball ist nicht rund, es handelt sich um ein sogenanntes Rotationsellipsoid. Er darf nur mit dem Fuß nach vorne gespielt werden, Pässe nach hinten sind auch mit der Hand erlaubt. Ziel des Spiels ist natürlich, mehr Punkte als der Gegner zu erzielen.

Im Rugby gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, zu einem Punktgewinn zu kommen:

  • Try (Versuch; 5 Punkte) – Dazu muss der Ball über die Mallinie des Gegners getragen werden.
  • Conversion (Erhöhung; 2 Punkte) – Nach einem erzielten Try muss der Ball mit dem Fuß zwischen die beiden Stangen und über die Querlatte des H-förmigen Tores getreten werden. Der Ball wird parallel zu jener Stelle gelegt, wo der Try erzielt wurde (ruhender Ball oder Drop-Kick).
  • Penalty (Straftritt; 3 Punkte) – Wurde ein Versuch von der verteidigenden Mannschaft regelwidrig verhindert, erhält das angreifende Team einen Strafstoß. Der ruhende Ball wird mit dem Fuß auf das Tor getreten.
  • Drop-Kick (3 Punkte) – Aus dem laufenden Spiel heraus muss dazu der ballführende Spieler den Ball einmal auf dem Boden aufkommen lassen und dann über die Querlatte treten.

Welche Begriffe sollten Sie als Rugby Zuseher kennen?
Beim Rugby gibt es einige „Standardsituationen“, die Sie bei der auch bei der WM in Japan zuhauf sehen werden.

  • Tackling – Verteidiger dürfen den ballführenden Spieler zu Fall bringen, und zwar mit einem Tackling. Sie versuchen dabei, ihn mit einem Griff um die Hüfte oder die Beine umzuwerfen. Liegt ein Spieler am Boden, muss er den ball sofort loslassen.
  • Scrum (Gedränge) – Mehrere Spieler jeder Mannschaft kämpfen gemeinsam gebeugt und miteinander verkeilt um Ball und Raumgewinn. Der Ball liegt entweder bereits inmitten des Menschenpulks oder wird bei einem vom Referee „angeordneten Scrum“ seitlich eingerollt.
  • Maul (Paket) – Wird der ballführende Spieler von einem Verteidiger aufgehalten, geht aber nicht zu Boden, eilen Mitspieler zu Hilfe und versuchen gemeinsam Raumgewinn zu erzielen bzw. zu verhindern. Ähnlich dem Scrum, allerdings liegt der Ball hier nicht auf dem Boden.
  • Line-Out (Gasse) – Geht der Ball ins Aus, wird das Spiel mit einem Line-Out fortgesetzt, also einem Outeinwurf. Die Gasse wird von mindestens je zwei Spieler jeder Mannschaft gebildet. Sie versuchen, den Ball zu fangen. Dabei darf ein Spieler auch seinen Mitspieler in die Höhe heben.

 


 
Rugby WM 2019 Wetten Quoten
© Adobe Stock

Rugby Weltmeisterschaft 2019 – Der Modus

 
An der WM 2019 in Japan nehmen 20 Mannschaften teil. Das Teilnehmerfeld hat sich im Vergleich zur letzten Weltmeisterschaft nur an einer Stelle verändert. Statt Rumänien ist Russland mit dabei.

Die Vorrunde wird in vier Gruppen zu je fünf Teams bestritten. Die Teams einer Gruppe spielen je einmal gegeneinander. Die beiden Gruppenersten steigen ins Viertelfinale auf und sind – ebenso wie der Gruppendritte – fix für die WM 2023 in Frankreich qualifiziert.

In der Gruppenphase gibt es für jeden Sieg vier Punkte. Ein Remis bringt zwei Punkte. Zusätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, um einen Extrapunkt zu bekommen:

  • Das Team erzielt in einem Spiel vier oder mehr Versuche
  • Bei einer Niederlage mit sieben oder weniger Spielpunkten Rückstand

Ab dem Viertelfinale geht es im K.o.-Modus weiter. Bei Gleichstand nach der regulären Spielzeit folgt eine Verlängerung (2 x 10 Minuten). Gibt es auch dann keinen Sieger, geht es mit einem zehnminütigen Sudden Death weiter. Sollte es noch immer unentschieden stehen, gibt es ein Platztrittschießen.

Auslosung der Rugby WM 2019 Gruppen:

  • A: Irland, Schottland, Japan, Russland, Samoa
  • B: Neuseeland, Südafrika, Italien, Namibia, Kanada
  • C: England, Frankreich, Argentinien, USA, Tonga
  • D: Australien, Wales, Georgien, Fidschi, Uruguay

Eröffnet wird das Turnier am 20. Spetmeber 2019 mit dem Spiel Japan – Russland in Tokyo. Das Rugby WM Finale 2019 findet am 2. November 2019 in Yokohama statt.

Worauf kann ich bei Rugby wetten?

Neben Langzeitwetten (Outrights) auf den Gesamtsieger können Sie bei Rugby Union natürlich auch auf den Spielausgang und sehr viele auf Spielstatistiken beruhende Spezialwetten setzen. Rugby ist außerdem eher zu den high-scoring Sportarten zu rechnen, bei denen der Siegvorsprung eine große Rolle beim Wetten spielt. Daher ist Rugby besonders attraktiv für Handicap Wetten, wenn Sie den Klassenunterschied zwischen zwei Teams richtig einschätzen können.

In der K.o.-Phase der Rugby WM lohnt sich zudem der Vergleich der Quoten im Dreierweg (reguläre Spielzeit) und Zweierweg (inkl. Verlängerung). Der Sportwetten Anbieter bet365 bietet beispielsweise über 150 Auswahlen, auf die Sie zu einem Rugby Spiel wetten können.

Spezialangebote für Rugby WM Wetten

 

sportwetten.de Logo
Endet in
::
5€ Verifizierungsbonus
Sunmaker Logo
Endet in
::
1€ einzahlen, 15€ Guthaben erhalten
888sport Logo
Endet in
::
Quote 6.0 auf Leipzig oder 56.0 auf Mainz
Bet365 News