Ryder Cup 2018: Betfair bietet Top-Quoten zum Golf Highlight

Sebastian
26.09.2018

Ende September 2018 blickt die Golf Welt nach Paris, wo der Ryder Cup stattfindet. Alle zwei Jahre treten die besten Golfer Europas und der USA im prestigeträchtigen Mannschaftsturnier gegeneinander an. Für Ryder Cup Wetten gibt es bei Betfair Quotenboosts für Neukunden mit Wohnsitz in Deutschland: Quote 12.0 auf die USA, 15.0 auf Europa.

USA vs. Europa

Beim Ryder Cup geht es nicht um Preisgeld, sondern tatsächlich um die Ehre. Die besten Golf-Spieler aus den USA treffen dabei auf ihre europäischen Widerparts. Erstmals wurde das Turnier 1927 in Worcester im US-Bundesstaat Massachusetts ausgetragen. Seither wird der Ryder Cup alle zwei Jahre Mal auf der einen, Mal auf der anderen Seite des Atlantiks von wechselnden Golfclubs veranstaltet. Bis 1973 hieß das Duell USA vs Großbritannien. Dann verstärkten Golfer aus Irland die Briten. Seit 1979 vertreten Spieler aus ganz Europa den “alten Kontinent”.
 


 
2018 findet der bereits 42. Ryder Cup in Guyancourt, etwas außerhalb von Paris statt. Erst zum zweiten Mal nach 1997 (Spanien) ist Kontinentaleuropa der Gastgeber. Gespielt wird in diesem Jahr auf dem Par 71-Abatros Course des Golfclubs Le Golf National.

Titelverteidiger sind die USA, die mit 26 gewonnenen Turnieren auch Rekordsieger sind. Der letzte Sieg der Amerikaner in Europa liegt allerdings schon weit zurück (1993). Gelingt den US Golfern der große Coup beim Ryder Cup? In der Favoritenrolle sind sie jedenfalls.

Ryder Cup 2018: Die Teams

Die Mannschaften der USA und Europas bestehen aus jeweils zwölf Golfern. Jedem Golf Team steht ein Ryders Cup Captain vor. Er darf ein Drittel seiner Mannschaft, also vier Spieler, nominieren. Zwei Drittel der Startplätze werden über Ranglisten der PGA und European/World Tour vergeben. Der Captain kann entweder selber mitspielen oder als Non-Playing-Captain fungieren.

Europa

  • Kapitän: Thomas Björn (DAN)
  • Über Ranglisten qualifiziert: Francesco Molinari (ITA), Justin Rose, Tyrrell Hatton, Tommy Fleetwood (jeweils ENG), Jon Rahm (ESP), Rory McIlroy (NIR), Alex Noren (SWE), Thornjorn Olsesen (DAN)
  • Captain’s Picks: Paul Casey, Ian Poulter (beide ENG), Sergio Garcia (ESP), Henrik Stenson (SWE)

USA

  • Kapitän: Jim Furyk
  • Über Ranglisten qualifiziert: Brooks Koepka, Dustin Johnson, Dustin Thomas, Patrick Reed, Bubba Watson, Jordan Spieth, Rickie Fowler, Webb Simpson
  • Captain’s Picks: Bryson DeChambeau, Phil Mickelson, Tiger Woods, Tony Finau

Der Modus des Ryder Cup 2018

Im Gegensatz zu fast allen anderen wichtigen Profi-Turnieren im Golf, wird der Ryder Cup nicht im Zählspiel-Modus sondern im Match Play (Lochspiel-Modus) mit wechselnden Spielvarianten ausgetragen. Insgesamt gibt es 28 Matches. Dem Titelverteidiger – in diesem Fall die USA – reichen 14 Punkte bzw. ein Remis zum Sieg. Der Herausforderer muss hingegen 14,5 Punkte erreichen. Ein Unentschieden gab es jedoch erst zwei Mal (1969 und 1989).

Der Ryder Cup 2018 findet vom 28. bis 30. September statt. Der Spielplan sieht drei Tage Golf pur vor:

  • Freitag & Samstag vormittags: 4x Foursome Partien (2 gegen 2 – abwechselnd)
  • Freitag & Samstag nachmittags: 4x Fourball Partien (2 gegen 2 – der bessere Ball zählt)
  • Sonntag: 12x Einzel Partien

 


 

Ryder Cup Favorit 2018

Der Tiger ist zurück! Team USA holte mittels Captain’s Pick den Golf Superstar schlechthin an Bord: Tiger Woods. Er ist erstmals seit 2012 wieder dabei. Seine Nominierung in den Ryder Cup Kader ist freilich mehr als nur eine PR-Maßnahme. Denn die Form des nach privaten Turbulenzen außer Tritt geratenen Golfers zeigt wieder steil nach oben. Zuletzt konnte Woods in Atlanta seine fünfjährige Durststrecke ohne Turniersieg beenden.

Auch abseits der Personalie Tiger Woods spricht viel für die USA, die ein richtiggehendes Dream Team nominieren konnten. Die US Golfer sind in der Weltrangliste besser platziert. Nur zwei Spieler haben noch kein Majors Golfturnier gewonnen. Auch die in Summe größere Erfahrung spricht für die USA. Zwar ist diese in den Reihen der Europäer ebenso vorhanden, jedoch stehen dort auch fünf Debütanten im Aufgebot.

Wenig überraschend haben die USA somit auch bei den Wettquoten auf den Ryder Cup die Nase vorne.

Quotenvergleich Ryder Cup 2018 Gesamtsieg

 

Wettanbieter Bonus Europa Remis USA
Betfair Bonus 2.30 13.00 1.95
Admiral Bonus 2.35 12.00 1.70
Bet365 Bonus 2.25 12.00 1.83
Bwin Bonus 2.20 12.00 1.83

Wettquoten Stand: 26. September 2018, 17:20 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!

Betfair Top-Quote Ryder Cup 2018
© Betfair

Betfair Top-Quoten zum Ryder Cup

Für Golf Fans gibt es beim Sportwetten Anbieter Betfair ein Quotenboost Angebot. Die Ryder Cup Top-Quoten 12.0 auf die USA und 15.0 auf Europa gelten ausschließlich für Neukunden mit Wohnsitz in Deutschland. Die Anmeldung zur Aktion erfolgt bereits bei der Registrierung mit dem Code ZSAO16. Eine Kombination mit dem von uns im Wettbonus Vergleich ausführlich getesteten Betfair Bonus ist daher nicht möglich.

  • Die qualifizierende Wette auf den Ryder Cup Sieg der USA oder Europas muss vor Turnierbeginn platziert werden
  • Es zählen nur Einzelwetten
  • Der maximale Wetteinsatz beträgt fünf Euro
  • Die Cash-Out Funktion darf nicht in Anspruch genommen werden

Alle etwaigen Gewinne aus der Ryders Cup Quotenboost Wette werden von Betfair in Form von Gratiswetten ausbezahlt. Verliert die Wette, gibt es den Einsatz ebenfalls als Gratiswetten Guthaben zurück. Dieses bleibt jeweils 30 Tage gültig und muss einmal auf Sportwetten gesetzt werden. Der Reinerlös landet als Echtgeld auf Ihrem Wettkonto.

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von Betfair.