Wetten auf Slowenien – Österreich: Vorschau, Quoten & Mr Green Aktion

Christian
11.10.2019

Die Leistung der österreichischen Nationalmannschaft gegen Israel war vielleicht kein fußballerischer Leckerbissen – dennoch kann man die Österreicher als großen Gewinner des siebenten Spieltags der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 sehen. Denn dank der Niederlage der slowenischen Auswahl in Nordmazedonien liegt die Mannschaft von Trainer Franco Foda nun wieder auf dem zweiten Rang – der ja bekanntlich für die Teilnahme an der Endrunde reicht.

Mehr werden wir nach dem Match am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 20:45 in Slowenien wissen. Gewinnen die Österreicher auch dort, schaut es mit der dritten EM nach 2008 und 2016 schon sehr gut aus. Sportwetten Anbieter Mr Green heizt die Stimmung noch weiter an und motiviert die Fans der österreichischen Nationalelf mit einem gewaltigen Quotenboost – Sieg Österreich auf 10.0. Dieses spektakuläre Angebot richtet sich an Neukunden bei Mr Green mit Wohnsitz in Österreich. Die zusätzlich auch noch vom Mr Green Bonus für Neukunden profitieren können. Wie Sie sich am besten 100% bis zu 100€ sichern, erfahren Sie auf unserer Wettbonus Vergleich Seite.
 


 

Die Ausgangslage in Gruppe G

Mit dem 3:1 Sieg gegen Israel und der Niederlage Sloweniens in Nordmazedonien konnte die Alpenrepublik den zweiten Rang wieder rückerobern. Mit zwei Zählern Vorsprung auf diese beiden Auswahlen gehen die Österreicher an die letzten drei Herausforderungen. Gelingt Österreich am Sontag tatsächlich in Laibach ein voller Erfolg und Nordmazedonien verliert gleichzeitig in Polen, kann man den Sekt bereits einkühlen. Dann darf das Heimspiel gegen Nordmazedonien nicht höher als 0:3 verloren werden und auswärts in Lettland reicht trotzdem bereits ein Unentschieden.

EM Qualifikation 2020 Gruppe G, 8. Spieltag

Slowenien – Österreich
Polen – Nordmazedonien
Israel – Lettland

Österreich: Bereit für den Showdown?

Gegen das Team von Trainer Andreas Herzog musste Franco Foda an mehreren Positionen umstellen. Die verletzten Stefan Lainer und David Alaba wurden schmerzlich vermisst. Konrad Laimer von RB Leipzig wurde doch noch fit und übernahm etwas überraschend die Position des mit einer Rippenverletzung ausgefallenen Bayernstars. Insgesamt agierte das Team von Franco Foda in der ersten halben Stunde sehr vorsichtig und fehlerhaft. Und wurde prompt vom Österreicherschreck Eran Zahavi bestraft. Doch Ex-Berliner Valentino Lazaro gelang noch vor dem Seitenwechsel der Ausgleich. Nach dem Pausentee Martin Hinteregger von Eintracht Frankfurt sehenswert das 2:1. RB Leipzig Akteur Marcel Sabitzer kurz vor dem Schlusspfiff die endgültige Entscheidung.

Als Wermutstropfen muss man die verletzungsbedingten Auswechslungen von Konrad Laimer und Marko Arnautovic sehen, die in Slowenien wohl sehr abgehen würden. Für David Alaba dürfte das Spiel auch zu früh kommen. Somit müsste Franco Foda seine Mannschaft noch einmal gehörig umbauen. Zur Not stehen ihm allerdings eine hochkarätige Alternativen zur Verfügung.

Formkurve: Die letzten fünf Pflichtspiele

10.10. Israel (EMQ) H 3:1
09.09. Polen (EMQ) A 0:0
06.09. Lettland (EMQ) H 6:0
10.06. Nordmazedonien (EMQ) A 4:1
07.06. Slowenien (EMQ) H 1:0

Slowenien: Mit dem Rücken zur Wand

Herber Rückschlag für die Mannschaft von Trainer Matjaz Kek. Nach einem schwachen Start mit nur zwei Punkten aus drei Spielen gab es zuletzt drei Siege in Folge. Vor allem der Sieg gegen Polen und der späte Siegtreffer gegen Israel hätten Selbstvertrauen geben sollen. Mit der 2:1 Niederlage in Nordmazedonien musste der zweite Rang wieder geräumt werden. Möchten die Slowenen ihre Chance auf die EM 2020 intakt halten, muss am Sonntag gewonnen werden. Selbst mit einem Remis würden sich die Hoffnungen auf eine Teilnahme weiter verringern.

Mit Torwart Jan Oblak von Atletico Madrid und der Offensivpower um Miha Zajc (Fenerbahce Istanbul), Benjamin Verbic (Dynamo Kiew), Josip Ilicic (Atalanta Bergamo) und Robert Beric (AS Saint-Etienne) verfügt die slowenische Nationalelf über viel Qualität. Die wird am Sonntag gefragt sein, wenn der EM-Traum kein abruptes Ende finden soll.

Formkurve: Die letzten fünf Länderspiele

10.10. Mazedonien (EMQ) A 1:2
09.09. Israel (EMQ) H 3:2
06.09. Polen (EMQ) H 2:0
10.06. Lettland (EMQ) A 5:0
07.06. Österreich (EMQ) A 0:1

Zahlen und Fakten zum EM Qualifikationsspiel Slowenien – Österreich

  • Die Bilanz ist aus österreichischer Sicht positiv: 2/0/1
  • Slowenien hat noch nie ein Heimspiel gegen Österreich ausgetragen
  • Rekordschütze des Duells ist Marko Arnautovic mit zwei Treffern
  • Sloweniens Trainer Matjaz Kek hat als Spieler viele Jahre in Österreich verbracht

 


 
EM Qualifikation 2020 Gruppe G, 8. Spieltag
Slowenien – Österreich
13. Oktober 2019, 20:45 Uhr
Stadion Stozice, Ljubljana
 
TV-Übertragung Slowenien – Österreich: Wo kann ich das EM Qualifikationsspiel live sehen?
ORF 1
 

Quotenvergleich für Wetten auf Slowenien – Österreich

Die Slowenen müssen das Spiel gewinnen. Das eröffnet den Österreichern mehrere taktische Varianten. Selbst mit hohem Pressing den Gegner unter Druck setzen und die Entscheidung suchen oder wie gegen Israel vorsichtig abwartend beginnen? Viel wird davon abhängen, wie es um die verletzten Spieler bestellt ist. Marko Arnautovic und Konrad Laimer sind wohl nur schwer zu ersetzen. Aber als Ersatz warten noch weitere gute Spieler aus der Bundesliga.

Für Slowenien ist es das Spiel um die letzte Chance. Gelingt am Sonntag kein Sieg, wird eine erfolgreiche Qualifikation schwierig. Zumal am letzten Spieltag noch das Auswärtsmatch in Polen wartet.

Die Sportwetten Anbieter sehen die Österreicher in der Favoritenrolle. Allerdings klafft bei den Siegquoten keine allzu große Lücke. Für Österreich spricht zudem die Form – seit den beiden Auftaktniederlagen sind Alaba, Arnautovic und Co. ungeschlagen. Die Slowenen konnten ihren Höhenflug nicht fortsetzen und kämpfen um die letzte Chance. Mit Kampfgeist und Moral haben sie aber auch im letzten Heimspiel gegen Israel geglänzt. Und kurz vor dem Ende den entscheidenden Treffer erzielt.
 

Slowenien – Österreich 1 X 2

Mr Green Bonus 3.10 3.10 2.50 10.0

Bet-at-home Bonus 2.91 3.10 2.48
Betfair Gratiswette 3.10 3.00 2.50
Bwin Bonus 2.95 3.10 2.55
Bet365 Bonus 3.20 3.20 2.50
Tipico Bonus 2.90 3.20 2.50

Unibet Bonus 3.10 3.10 2.50
Betway Bonus 2.87 3.10 2.50

Wettquoten Stand: 11. Oktober 2019, 10:40 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!
 

Spezialangebote für Slowenien – Österreich Wetten

 

Mr Green: Mit Traumquote 10.0 auf Österreich Sieg All In gehen

Mit einem Sieg in Slowenien schüttelt die österreichische Auswahl binnen weniger Tage einen weiteren Konkurrenten um die EM Teilnahme ab. Bleiben dann noch das Heimspiel gegen Nordmazedonien und der Pflichtsieg in Lettland. Slowenien muss volles Risiko nehmen und unbedingt gewinnen. Eine spannende Ausgangssituation.
 

Mr Green Slowenien Österreich verbesserte Quote
© Mr Green

 
So profitieren Sie vom Quotenboost

  • Registrieren Sie sich noch vor dem Spielbeginn bei Mr Green und eröffnen Sie ein Wettkonto
  • Platzieren Sie vor dem Anpfiff eine Einzelwette auf Österreich siegt in Slowenien am 13. Oktober 2019
  • Ihrer maximaler Einsatz beträgt 5€
  • Im Erfolgsfall wird Ihnen Ihre Wette in Echtgeld ausbezahlt

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von Mr Green.
 


 

Mr Green News