Die Tour de France 2019: Favoriten und Quoten

Finn
08.07.2019

Als Chris Froome mit 54 km/h gegen eine Hauswand prallte, brach er sich den rechten Oberschenkel, die Hüfte, ein paar Rippen und den Ellbogen. Eine Windböe erfasste den vierfachen Tour de France Sieger, der direkt im Krankenhaus von Saint-Etienne operiert wurde. Froomes Traum von fünften Titel wird zumindest dieses Jahr nicht in Erfüllung gehen. Auch Tom Dumoulin wird die Tour verpassen. Der Niederländer sagt aufgrund von Knieproblemen ab. Dumoulin ist auf der vierten Etappe des Giro d’Italia in den Straßengraben gestürzt. Der dritte namenhafte Ausfall ist der von Primoz Roglic. In diesem Frühjahr zog der 29-Jährige mit starken Leistungen die Aufmerksamkeit auf sich.

So steht man vor einem kuriosen Bild. Denn die diesjährige Tour de France hat keinen klaren Favoriten. Die Ausfälle der Topstars und die wechselhaften Leistungen des Vorjahressiegers Geraint Thomas werfen viele Fragen auf. Die Tour sucht einen Favoriten. Wir haben uns auf den Weg gemacht ihn ausfindig zu machen. Hier finden Sie sowohl alle wichtigen Informationen über die Tour de France 2019 als auch die besten Sportwetten Bonus Angebot. Die Tour de France geht am Samstag, den 6. Juli, los.
 


 

Doppelspitze Ineos

Die Unbeständigkeit von Geraint Thomas verhindert die Annahme, dass der Vorjahressieger allen davon fahren könnte. Natürlich ist ein Thomas in Topform ein heißer Anwärter auf das gelbe Trikot, aber er konnte seine Form keineswegs bestätigen. Dennoch baut Team Ineos auf ihn. Die gebirgige Route der diesjährigen Tour könnte dem Briten entgegen kommen. Schließlich stehen fünf Bergankünfte am Plan und hier ist Thomas schwer zu schlagen. Nur sein Teamkollege Egan Bernal kann ihm bei den Bergfahrten gefährlich werden. Der junge Schweizer befindet sich in einer glänzenden Verfassung und gewann die Tour de Suisse souverän. Zwar hat er mit Ineos ein starkes Team im Rücken, jedoch muss sich Bernal hinter Thomas als Kapitän einordnen.

Der Wiederauferstehung von Fuglsang

Jakob Fuglsang ist mittlerweile 34 Jahre alt und erlebt sowas wie einen zweiten Frühling. Hatten die Experten ihn langsam abschreiben wollen, zeigte er im Frühjahr bestechende Leistungen. Er gewann Lüttich – Bastogne – Lüttich und das Critérium du Dauphiné. Wenn er an diese Erfolge anknüpfen kann, dann wird er für das Team Ineos ein ernstzunehmender Gegner sein. Fuglsang ist einer der besten Zeitfahrer im Peloton und könnte dieses Jahr seine Karriere krönen.

Auch Adam Yates darf sich dieses Mal Hoffnungen machen. Vor drei Jahren verpasste er nur knapp das Podest und beendete die Tour auf dem vierten Platz. Mit einer ähnlichen Leistungen winkt ihm eine Spitzenposition. Der fünfte Fahrer, der zum engeren Kreis der Favorit gezählt werden kann, ist Richie Porte. Wenn der 34-Jährige mit dem Druck umgehen kann, dann hat er das Zeug dazu sich das gelbe Trikot zu schnappen. Ohne Froome, Dumoulin und Roglic könnte dies sein Jahr werden.
 


 

Zahlen und Fakten zur Tour de France 2019:

  • Start: Brüssel
  • Finish: Paris
  • Länge: 3480 Kilometer
  • Bergankünfte: Fünf
  • Sieben Bergwertungen über 2000 Meter Seehöhe

Tour de France 2019
6. Juli – 28. Juli 2019
Von Brüssel nach Paris.

Wo kann ich die Tour de France live im TV sehen?
ARD, Eurosport

Quotenvergleich zur Tour de France 2019

Wer schnappt sich das gelbe Trikot? Werden die sieben Bergwertungen entscheidend sein? Wer gewinnt die Tour? Wie stehen die Quoten? Wir machen für Sie den Quotenvergleich für Wetten auf die Tour de France.

Wettanbieter Bonus Egan Bernal Geraint Thomas Jakob Fuglsang Adam Yates Richie Porte
Bet365 Bonus 3.00 3.75 6.50 12.00 17.00
Bwin Bonus 3.00 3.75 7.00 12.00 17.00
Admiral Bonus 3.00 3.75 6.50 12.50 17.00
Tipico Bonus 3.00 3.60 6.50 12.00 17.00

Wettquoten Stand: 5. Juli 2019, 11:25 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!
 

Wetten auf die Tour de France

 

Cashpoint: Bis zu 50 Euro als Gratiswette

Der Wettanbieter Cashpoint belohnt Kundinnen und Kunden aus der Schweiz und Österreich mit einer Freebet im Wert von 50 Prozent des Wetteinsatzes bis 50 Euro, wenn sie auf die Tour de France Wetten. Die Teilnahme setzt ein bereits verifiziertes Wettkonto voraus. Neukunden können sich zugleich den Cashpoint Bonus auf die Ersteinzahlung sichern. Eine zusätzliche Anmeldung ist nicht notwendig.

Tour de France Wetten 2019 Cashpoint Freebet
© Cashpoint

Die Teilnahme erfolgt durch die Abgabe der qualifizierenden Wette:

  • Sämtliche Wettarten auf sind zulässig, vorausgesetzt alle Auswahlen umfassen die Tour de France
  • Mindesteinsatz 20 Euro
  • Keine Mindestquote
  • Kein Cash Out

Sobald die teilnehmende Wette auf die Tour de France ausgewertet wurde, erhalten Sie 50 Prozent des Wetteinsatzes als Gratiswette. Maximal können so 50 Euro als Wettguthaben ergattert werden. Die Freiwette bleibt fünf Tage gültig und kann auf ein beliebiges Sportereignis als Einzelwette oder Kombiwette gesetzt werden.

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von Cashpoint.
 


 

Tipico Spezialwetten zur Tour

Eine Reihe an interessanten Wettmöglichkeiten bietet Ihnen Tipico. Die beliebten Duellwetten des österreichischen Sportwetten Anbieters sind auch für die Tour de France verfügbar. Sie können darauf wetten, ob Fuglsang oder Porte besser abschneiden wird oder wer zwischen Landa und Quintana vorne landen kann. Die Duellwetten kann man auch nur auf eine Etappe abschließen. Außerdem hat Tipico Spezialwetten auf die Anzahl der Etappensiege im Programm. Hier können Sie darauf tippen, ob ein Fahrer Über/Unter 0,5 Etappensiege erreichen wird.
 


 

Wenn Sie noch kein Tipico-Kunde sind, dann eröffnen Sie ein Konto, um auf die Tour wetten zu können. Als Neukunde profitieren Sie auch vom Tipico Bonus. Das Angebot verdoppelt Ihre erste Einzahlung bis zu 100 Euro. Sie können sich auch über die Tipico App registrieren.
 

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen der jeweiligen Buchmacher | 18+

Admiral News Bet365 News Bwin News Cashpoint News Tipico News