Zweitliga Gipfel HSV – Stuttgart: Wetten Sie mit Topquoten von Bet at home

Sebastian
24.10.2019

Vor der Saison wurden der Hamburger SV und der VfB Stuttgart durchweg als Top-Favoriten auf den Aufstieg in die Bundesliga genannt. Und obwohl bei beiden längst nicht alles rund gelaufen ist, führt der HSV nach zehn Spieltagen auch die Tabelle vor dem VfB an. Beiden dürfte aber in den vergangenen Wochen klar geworden sein, dass die Rückkehr ins Oberhaus kein Selbstläufer wird. Einerseits, weil es mit Arminia Bielefeld und Erzgebirge Aue zwei überraschende Verfolger gibt. Andererseits, weil sich die Gegner immer besser auf die spielerische Überlegenheit einstellen und passende Gegenmittel finden.

Im direkten Duell im Rahmen des elften Spieltages im Hamburger Volksparkstadion müssen beide aber keinen destruktiven Gegner fürchten, der sich am eigenen Strafraum verbarrikadiert. Vielmehr dürften beide drei Tage vor dem Wiedersehen an selber Stelle in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf Sieg spielen. Bei Bet at home erhalten Sie erhöhte Quoten für Wetten auf HSV – Stuttgart: 10.0 auf einen Heimsieg der Hamburger, 11.50 auf einen Auswärtssieg des VfB.

Das Angebot ist ausschließlich über unseren Link erhältlich. Teilnahmeberechtigt sind Neukunden mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Sie erhalten zusätzlich auch den im Wettbonus Vergleich gelisteten Bet at home Ersteinzahlungsbonus.
 


 

HSV zu Hause eine Macht

Nach dem 1:1 am Montag bei Arminia Bielefeld, wo zwar ein Verfolger auf Abstand gehalten werden konnte, aber auch zum dritten Mal in Folge kein Auswärtssieg gelungen ist, dürfte der Hamburger SV nicht ganz unglücklich darüber sein, beide Duelle mit dem VfB Stuttgart vor heimischem Publikum austragen zu dürfen. Denn zu Hause ist der HSV eine Macht. Einem noch dürftigen 1:1 im Auftaktspiel gegen den SV Darmstadt 98 ließ die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking im Volksparkstadion zuletzt vier Siege am Stück folgen und ließ dabei kein einziges Gegentor zu.

Im Vergleich zum Remis in Bielefeld wird wohl Gideon Jung nach auskurierter Muskelblessur anstelle von Timo Letschert in der Innenverteidigung beginnen. Ob es auch für Aaron Hunt, der auf der Bielefelder Alm noch passen musste, zum Comeback reicht, bleibt abzuwarten. Sicher nicht mitwirken können weiterhin die Langzeitverletzten Jan Gyamerah und Christoph Moritz sowie der noch nicht wieder komplett fitte Neuzugang Ewerton.

Formkurve – Die letzten fünf Pflichtspiele

21.10. Arminia Bielefeld (2BL) A 1:1
5.10. SpVgg Greuther Fürth (2BL) H 2:0
28.9. SSV Jahn Regensburg (2BL) A 2:2
22.9. Erzgebirge Aue (2BL) H 4:0
16.9. FC St. Pauli (2BL) A 0:2

Stuttgart gerät vom Weg ab

Lange schien es so, als könnte nichts und niemanden den VfB Stuttgart auf dem Weg zurück in die Bundesliga ein Bein stellen. Trotz oftmals eher mäßiger Leistungen ging die Mannschaft von Trainer Tim Walter in der Regel als Sieger vom Platz. Zuletzt allerdings leisteten sich die Schwaben gegen den SV Wehen Wiesbaden (1:2) und gegen Holstein Kiel (0:1) zwei völlig unerwartete Heimniederlagen. Ein wesentlicher Faktor dabei war neben defensiven Aussetzern eine katastrophale Chancenverwertung.

Gegen Kiel hatte natürlich auch die gelb-rote Karte kurz nach der Pause für Holger Badstuber ihren Anteil an der Niederlage. Der Ex-Nationalspieler fällt nun gesperrt aus und wird entweder durch Nathaniel Phillips oder Maxime Awoudja ersetzt, die freilich beide noch nicht vollends überzeugen konnten. Das galt zuletzt für die gesamte Offensivabteilung, weshalb abermals Umstellungen zu erwarten sind. Statt des zuletzt praktizierten 4-3-3 wäre ein 4-4-2 vorstellbar. Mit Hamadi Al Ghaddioui und Mario Gomez dürften dann zwei Angreifer auf eine neue Chance in der ersten Elf hoffen.

Formkurve – Die letzten fünf Pflichtspiele

20.10. Holstein Kiel (2BL) H 0:1
4.10. SV Wehen Wiesbaden (2BL) H 1:2
27.9. Arminia Bielefeld (2BL) A 1:0
21.9. SpVgg Greuther Fürth (2BL) H 2:0
14.9. SSV Jahn Regensburg (2BL) A 3:2

Zahlen und Fakten zum Spiel Hamburger SV – VfB Stuttgart

  • Hamburg ist mit 13 von 15 möglichen Punkten das beste Heimteam der Liga
  • Die letzten vier Heimspiele gewann der HSV allesamt ohne Gegentor
  • Stuttgart verlor zwei Mal in Folge und erzielte in den jüngsten drei Partien nur zwei Tore
  • Nach 114 Pflichtspielen bringen es beide bei 24 Unentschieden auf 24 Siege

Bundesliga 2019/20, 11. Spieltag
Hamburger SV – VfB Stuttgart
26. Oktober 2019, 13:00 Uhr
Volksparkstadion, Hamburg

TV-Übertragung Hamburger SV – VfB Stuttgart: Wo kann ich das 2. Bundesliga Spiel live sehen?
Sky

Quotenvergleich für HSV – Stuttgart Wetten

Wer gewinnt den Zweitliga Gipfel? Setzt der Hamburger SV seinen Erfolgslauf im Volksparkstadion fort? Erobert der VFB Stuttgart die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga? Wie stehen die Wettquoten der Buchmacher? Wir machen für Wetten auf HSV – Stuttgart den Quotenvergleich.

HSV – Stuttgart 1 X 2
Bet at home Ersteinzahlungsbonus 1.99 10.00 3.43 3.48 11.50
Bet365 Bonus 1.95 3.30 3.80
Bwin Bonus 2.00 3.50 3.70
Betway Bonus 2.00 3.50 3.50

Wettquoten Stand: 24. Oktober 2019, 17.15 Uhr | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!

Spezialangebote für Hamburger SV – VFB Stuttgart Wetten

 

HSV – Stuttgart Wetten: Topquoten warten bei Bet at home auf Sie

Der österreichische Sportwetten Anbieter Bet at home schnürt zum Zweitliga-Spitzenspiel zwischen dem Hamburger SV und VfB Stuttgart ein besonderes Willkommenspaket. Zusätzlich zum Bet at home Ersteinzahlungsbonus bekommen Neukunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die erhöhten Quoten 10.0 auf den HSV oder 11.50 auf Stuttgart.

Das Angebot gilt exklusiv für unsere Leserinnen und Leser. Eine Anmeldung über unseren Aktionslink ist zwingend, weil der Bookie den Quotenboost hinter den Kulissen berechnet. Sie werden ebenfalls den Aktionscode FIRST benötigen.

HSV - Stuttgart Wetten Topquoten Bet at home
© Bet at home

Anschließend ist die erste Wette als teilnehmende Wette zu platzieren:

  • Es muss sich um eine Einzelwette handeln
  • Sie müssen vor Spielbeginn auf HSV gewinnt oder Stuttgart gewinnt setzen
  • Die Topquoten gelten für die ersten fünf Euro Ihres Einsatzes
  • Cash Out ist nicht erlaubt

Bet at home zahlt gewonnene Wetten zuerst zur regulären Quoten in Echtgeld aus. Die zusätzlichen Gewinnbeträge folgen als Wettgutschein. Dieser Gutschein ist binnen 180 Tagen drei Mal mit der Mindestquote 1.50 umzusetzen. Ansonsten verfällt der Betrag und die daraus erzielten Gewinne.

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von Bet at home.
 


 

Bet-at-home News